Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Olfen baut neuen Fluss

Donnerstag 05. August 2010 - Zwischen Stever und Lippe soll in Olfen ein Neuer Fluss entstehen. auch die Fische sollen so wieder wandern können.

/
An dieser Stelle soll die Neue Stever in die Lippe münden. Beigeordneter Wilhelm Sendermann und die Projektleiterin für das Flussprojekt, Landschaftsarchitektin Britta Biermann, schauen in Richtung Freizeitpark Eversum. Auf der anderen Seite der Lippe ist das alte Schleusenwärterhaus zu sehen.
An dieser Stelle soll die Neue Stever in die Lippe münden. Beigeordneter Wilhelm Sendermann und die Projektleiterin für das Flussprojekt, Landschaftsarchitektin Britta Biermann, schauen in Richtung Freizeitpark Eversum. Auf der anderen Seite der Lippe ist das alte Schleusenwärterhaus zu sehen.

Foto: Matthias Münch

In dieses Luftbild ist der Verlauf der Neuen Stever zwischen Stever im Norden und Lippe im Süden eingezeichnet.
In dieses Luftbild ist der Verlauf der Neuen Stever zwischen Stever im Norden und Lippe im Süden eingezeichnet.

Foto: Matthias Münch

Der Kartenausschnitt zeigt die Stelle, an der die Neue Stever von der Stever abzweigen soll (rotes Kreuz). In der Natur ist es die Stelle mit dem Leitungsmast.
Der Kartenausschnitt zeigt die Stelle, an der die Neue Stever von der Stever abzweigen soll (rotes Kreuz). In der Natur ist es die Stelle mit dem Leitungsmast.

Foto: Matthias Münch

Mit dem Plan der Neuen Stever stehen Beigeordneter Wilhelm Sendermann und die Projektleiterin für das Flussprojekt, Landschaftsarchitektin Britta Biermann, auf der Aussichtsplattform an der Steveraue in der Nähe des Stadions. Der Leitungsmast im Hintergrund markiert die Stelle, an der die Neue Stever von der Stever abzweigen soll.
Mit dem Plan der Neuen Stever stehen Beigeordneter Wilhelm Sendermann und die Projektleiterin für das Flussprojekt, Landschaftsarchitektin Britta Biermann, auf der Aussichtsplattform an der Steveraue in der Nähe des Stadions. Der Leitungsmast im Hintergrund markiert die Stelle, an der die Neue Stever von der Stever abzweigen soll.

Foto: Matthias Münch

Von hier wird die Neue Stever von der Stever abzweigen: Beigeordneter Wilhelm Sendermann und die Projektleiterin für das Flussprojekt, Landschaftsarchitektin Britta Biermann, stehen in der Steveraue in der Nähe des Stadions.
Von hier wird die Neue Stever von der Stever abzweigen: Beigeordneter Wilhelm Sendermann und die Projektleiterin für das Flussprojekt, Landschaftsarchitektin Britta Biermann, stehen in der Steveraue in der Nähe des Stadions.

Foto: Matthias Münch

Auf diesem Bild ist zu erkennen, wie stark das Gelände zur Lippe hin abfällt. Das Gefälle muss durch eine Solgleite überwunden werden, damit die Fische auch Richtung Stever aufsteigen können.
Auf diesem Bild ist zu erkennen, wie stark das Gelände zur Lippe hin abfällt. Das Gefälle muss durch eine Solgleite überwunden werden, damit die Fische auch Richtung Stever aufsteigen können.

Foto: Matthias Münch