Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Pfarrfest mit Märchenerzählerin, bunten Anhängern und Tontöpfchen

VINNUM Prima Wetter - viele Besucher. Das Pfarr-Familienfest rund um St. Marien war Anziehungspunkt für Jung und Alt. Auffallend waren die bunten Ketten mit verschiedenartigen Anhängern, die viele Besucher und Teilnehmer trugen.

/
"Aufeinander zugehen" bedeutete dieses Symbol, das hier Mathilde Sommer vom Pfarrgemeinderat zeigt.

Blümentöpfe werden fantasievoll bemalt.

„Diese Anhänger sind Symbol für das Thema des Familiengottesdienstes“, erklärte Mathilde Sommer, neben Jürgen Riecks Mitorganisatorin, die selbst eine Kette trug. 

„Aufeinander zugehen, sich kennen lernen, sich die Hände reichen“, sollte damit leichter gemacht werden. Zwei gleiche Motive gehören zusammen. Die mussten nun unten den Teilnehmern gefunden werden. Im weiteren Sinne kann das auch auf die Zusammenlegung beider Gemeinden St. Vitus und St. Marien zutreffend sein. Wir sind jetzt eine Gemeinde“, stellte Mathilde Sommer noch einmal deutlich heraus. Magnet für Kinder und Jugendliche war das Kistenstapeln der ehemaligen Messdiener, die sich als Gruppe „Die Frischlinge“ auch im Karneval stark engagiert. Ruhiger ging am Stand des Kindergartens St. Marien zu. Konzentriert bemalten die Kleinen Tontöpfchen und pflanzten anschließend Kressesamen hinein.

Gleich daneben entstanden Ketten und Armbänder aus bunten Perlen. Monika Seiler von der Kolpingsfamilie führte einen Bibelworkshop durch. „Wir haben gebastelt, geklebt und gemalt, bis kleine Schiffe und dieses bunte Plakat entstanden sind“, schilderte sie und zeigte die Ergebnisse des ersten Durchgangs. Während Annette Hauke einen kleinen Bücherflohmarkt betrieb, erzählte Märchenerzählerin Ina Niehaus den Kleinen spannende Geschichten in der Bücherei.

In der Zwischenzeit informierten sich Eltern und Besucher an den Ständen der Gemeindecaritas, der Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige und der Organisation Roterkeil. Im Pfarrheim hatte die kfd ihr Café eingerichtet. Die Kuchenvielfalt ließ keine Wünsche offen. Waffeln am Stiel gab es bei den Schützenfrauen. Für Getränke sorgten die St. Antonius Schützen auf dem Bierwagen und die Frauenturnriege am Weinstand. Die Landfrauen boten dazu kleine Kartöffelchen mit Sauerrahm, die Kolpingsfamilie Stockbrot, die Feuerwehr und Westfalia Vinnum Grillgut und Pommes an. Musik durfte natürlich auch nicht fehlen. Der Singkreis trug einige Lieder vor und am Nachmittag hatten Antje Appel und Beate Lukas ihren Auftritt. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Fish Lounge“ in Olfen im Test

50 Fische knabbern die Schuppen von den Füßen

Olfen. Daniela Evans betreibt in Olfen die „Fish Lounge“, in der Fische kleine Hautschüppchen von den Füßen knabbern. Ein ungewöhnliches Geschäftsmodell für eine Kleinstadt wie Olfen – doch sie entschied sich bewusst für den Ort.mehr...

Umbau der Wieschhofschule

Es geht mit großen Schritten voran auf der Grundschul-Großbaustelle

Olfen. Die Bagger rollen, die Wieschhofschule ändert gerade fast täglich ihr Aussehen. Die größte optische Veränderung steht in den Sommerferien aber noch bevor. Ein Rundgang über die Großbaustelle.mehr...

Multimedia-Slideshow

Wir sind Olfen - Folge 55

Olfen Ein glücklicher Vater, ein ehrenamtlicher Kassierer und eine begeisterte Spaziergängerin. Sie alle sind Olfen. Wir stellen Sie in unserer Audioslideshow vor.mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Beim Einkaufen Energie tanken

Olfen/Selm Der 15 Jahre alte Audi macht Pause. Familie Sieger fährt seit Montag E-Auto. Vater Christian (46) weiß bereits genau, welchen Knopf er drücken muss, damit die beiden Kinder auf der Rückbank vor Freude jauchzen.mehr...

Spieltier in der Steveraue

Ersatz für den abgebrannten Schaukelesel ist da

Olfen. Vier mal ist der Schaukelesel in der Steveraue schon abgebrannt. Die Stadt Olfen wollte schwer entflammbaren Ersatz schaffen. Einen Esel wird es nun aber nicht mehr geben. mehr...

Dorfladen in Vinnum

Doch ein anderer Standort für Dorfladen geplant

Olfen. Bei der Gründung eines Dorfladen in Vinnum sind die Organisatoren einige Schritte weiter. Die ersten Lieferanten haben sich angekündigt, ein Notartermin steht und auch ein Eröffnungstermin ist geplant. Nun soll es auch einen neuen Standort für den Laden geben.mehr...