Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Pro Olfen nimmt Stellung zu neuer Klage gegen K 9n

OLFEN Die Bürgerinitiative Pro Olfen nimmt zum Artikel der RN „Neue Klage gegen K 9n“ Stellung: Die BI Olfen hält sowohl Teile der Darstellung durch die Presse als auch den Umgang mit den Fakten durch den Bürgermeister Himmelmann für skandalös.

Pro Olfen nimmt Stellung zu neuer Klage gegen K 9n

An dieser Stelle würde die Trasse der K9n auf die Eversumer Straße (K9) führen.

„Ein Hindernis ist weg. Da steht schon das nächste im Weg.“ So habe der Artikel über die derzeit diskutierten Klagen in Sachen K9n begonnen.

Mit dem Hindernis, welches nun weg sei, sei niemand anderes gemeint als einer der Landwirte, der auf Grund der Abkoppelung des Verfahrens seine Klage zurückziehen werde. Einen Olfener Bürger als ehemaliges Hindernis zu bezeichnen, sei wohl nicht der richtige Stil. Die BI kritisiert auch das Verhalten des Bürgermeisters. So habe er wohl bei einer CDU-Versammlung aus einem Schreiben, das vom Oberverwaltungsgericht persönlich an einen der Kläger gerichtet war, inhaltlich berichtet. „Von einer Verschwiegenheitspflicht, der auch der Olfener Bürgermeister unterliegt, ist da überhaupt nicht die Rede.“ Die BI werde diesen Fall der Kommunalaufsicht zur Prüfung vorlegen. „Die in den RN dargestellten Äußerungen des Olfener Bürgermeisters sind nicht nur tendenziös, sondern dazu auch noch falsch“ heißt es in der Presserklärung. Das OVG habe dem Kläger nie eine Empfehlung abgegeben, den Antrag zurück zu ziehen, sondern nur auf die Möglichkeit der Abgabe einer solchen Erklärung hingewiesen.

Hintergrund sei der grobe Verfahrensfehler, den sich der Bürgermeister während der Aufstellung im Rahmen des Verfahrens zur K9n geleistet habe. „Er hatte schon im Vorfeld Unterschriften geleistet und diese auch noch passend datiert, ohne eine vorherige pflichtgemäße Veröffentlichung abzuwarten“, so die BI Pro Olfen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Störche in Olfener Steverauen

Storchenpaare bereiten sich auf ihre Gegner vor

Olfen. Die Storchenpaare, die in den Steverauen brüten, haben den Winter in Olfen statt im Süden verbracht. Zurzeit sind die Tiere immer in Nähe der Horste zu finden. Und das hat einen besonderen Grund.mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Familien-Härtetest fürs Elektro-Auto

Olfen Zwei Erwachsene, zwei Kinder – aber nur ein Auto. Damit ist Familie Sieger aus Olfen schon umweltfreundlich – wäre da nicht der alte Diesel vor der Tür. Ein E-Auto wäre eine Alternative. Aber ist das alltagstauglich? Noch gibt es Zweifel. Bei unserer Testaktion können sie es nun ausprobieren.mehr...

Fundsachen beim Olfener Karneval

Was vom Karneval übrig bleibt

Olfen Wer ausgelassen Karneval in Olfen gefeiert hat, konnte am nächsten Tag eine böse Überraschung erleben. Denn nicht immer finden Schlüssel oder Handy den Weg nach Hause. Wir haben uns dort ungehört, wo viele Fundsachen lagern. Und auch eine kuriose Fundsache entdeckt.mehr...

Arbeit als Schöffin

Ein Ehrenamt, spannender als ein Krimi

Olfen Claudia Vinnemann aus Olfen ist seit vier Jahren als Schöffin tätig. Ein spannendes Ehrenamt, findet sie. Auch, wenn dieses ihr manchmal auch viel abverlangt.mehr...

Fotos vom Olfener Karneval 2018

Hier sind alle Bilder vom Karneval in Olfen

Olfen Bunte Kostüme und gute Stimmung. Egal ob Kinderkarneval, Umzug oder Weiberfastnacht. Hier sind alle Bilder der Karnevalssession 2018 in Olfen. Diese können übrigens auch bestellt werden.mehr...