Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Spielplatz Bernhard-Holtmann-Straße

Glasschreben, Schrauben - der erste Eindruck vom Spielplatz an der Bernhard-Holtmann-Straße überzeugt nicht. Ob Kletterturm und Nestschaukel taugen, testen die Kleinen des DRK-Kindergarten Traumland.

/
Geschafft: Dieses Mädchen aus der Wolke-Gruppe hat die Plattform des Spielturms erreicht.
Geschafft: Dieses Mädchen aus der Wolke-Gruppe hat die Plattform des Spielturms erreicht.

Foto: Naemi Goldapp

Beim Klettern braucht man viel Konzentration.
Beim Klettern braucht man viel Konzentration.

Foto: Naemi Goldapp

Eleni klettert gern auf das Spielgerüst herauf. Ein bisschen Balance und Mut ist dafür schon nötig.
Eleni klettert gern auf das Spielgerüst herauf. Ein bisschen Balance und Mut ist dafür schon nötig.

Foto: Naemi Goldapp

Die Nestschaukel ist bei den Kindern der Wolkegruppe sehr beliebt.
Die Nestschaukel ist bei den Kindern der Wolkegruppe sehr beliebt.

Foto: Naemi Goldapp

Unter dem Kletterturm gönnen sich Eleni (l.) und Carola eine Pause.
Unter dem Kletterturm gönnen sich Eleni (l.) und Carola eine Pause.

Foto: Naemi Goldapp

Einmal auf dem Kletternetz bis auf den Spielturm? Für Eleni (l.) und Carola ist das kein Problem.
Einmal auf dem Kletternetz bis auf den Spielturm? Für Eleni (l.) und Carola ist das kein Problem.

Foto: Naemi Goldapp

Kopfüber hängt Eleni auf dem Spielplatz an der Bernhard-Holtmann-Straße.
Kopfüber hängt Eleni auf dem Spielplatz an der Bernhard-Holtmann-Straße.

Foto: Naemi Goldapp

Auf dem Balken balanciert Eleni auf den Turm.
Auf dem Balken balanciert Eleni auf den Turm.

Foto: Naemi Goldapp

Felix steuert die Nestschaukel mit viel Körpereinsatz.
Felix steuert die Nestschaukel mit viel Körpereinsatz.

Foto: Naemi Goldapp