Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Mitarbeiter bei der Stadtverwaltung

Stadt Olfen richtet neue Stelle für die Digitalisierung ein

Olfen Bei der Stadtverwaltung Olfen arbeiten einige neue Mitarbeiter. Es wurden auch neue Stellen geschaffen. Die Schüler der Wolfhelm-Gesamtschule müssen sich an ein neues Gesicht gewöhnen.

Stadt Olfen richtet neue Stelle für die Digitalisierung ein

Hauptamtsleiterin Daniela Damm (v.l.), Marianne Müller, Isabell Post, Heiko Cibis, Karsten Nieländer und Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Foto: Theo Wolters

Die Digitalisierung wird in den kommenden Jahren ein wichtiges Thema sein. Damit die Stadt Olfen vorbereitet ist, hat die Verwaltung einen neuen Mitarbeiter für diesen Bereich eingestellt. „Themen sind der digitale Sitzungsdienst und auch die Digitalisierung von Arbeitsvorgängen im Rathaus“, erklärt Bürgermeister Wilhelm Sendermann.

Für diesen Bereich habe man eine neue Stelle geschaffen. Vorstellbar sei auch, dass die Ratsvertreter die Unterlagen in Zukunft digital erhalten. Heiko Cibis ist für diesen Bereich eingestellt worden. „Digitalisierung ist ein spannendes Thema“, sagte der 39-jährige Werner. Bisher hat er bei einem großen deutschen Hörgeräteakustiker gearbeitet.

Zuständig für schnelle Auskünfte



Neu am Empfang im Rathaus arbeitet nun Marianne Müller. Die gelernte Industriekauffrau absolvierte zunächst ein Praktikum bei der Stadt, wurde dann übernommen. „Der Empfang im Rathaus ist ein wichtiger Bereich“, so Sendermann. Die Bürger sollten dort schnell die gewünschten Auskünfte erhalten. Die 29-Jährige wohnt seit einigen Jahren in Olfen. Geboren und aufgewachsen ist sie im bayerischen Rosenheim.

Für drei Jahre arbeitet Isabell Post nun bei der Stadt Olfen. Sie ist bei einem gemeinsamen Projekt der Stadt Olfen mit der Uni in Dortmund tätig. Es geht darum, zunächst Starkregenereignisse zu analysieren. Sendermann: „Es sollen Schwachstellen aufgezeigt und Handlungsmöglichkeiten entwickelt werden.“ Die Stelle wird zu 100 Prozent im Rahmen des Projekts gefördert. Die 23-Jährige hat an der Uni Dortmund im Bereich Raumplanung ihren Bachelor gemacht. Neben ihrer Tätigkeit im Olfener Rathaus absolvierte sie einen Masterstudiengang.

Die Schüler der Wolfhelm-Gesamtschule müssen sich ab dem ersten Schultag nach den Ferien am Montag an ein neues Gesicht gewöhnen. Karsten Nieländer hat am 1. November die Hausmeisterstelle an der Schule übernommen.

Gut für die Feuerwehr


Der 41-jährige gebürtige Olfener hat Maschinenbau gelernt, arbeitete bisher bei einem Unternehmen in Lüdinghausen. Karsten Nieländer ist bei der freiwilligen Feuerwehr aktiv. Sendermann: „Die Tätigkeit bei der Feuerwehr war zwar nicht ausschlaggebend, aber ist ein guter Nebeneffekt.“ Zurzeit arbeiten sechs Mitglieder der Feuerwehr bei der Stadtverwaltung. Besonders für Tageseinsätze sind sie wichtig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Fish Lounge“ in Olfen im Test

50 Fische knabbern die Schuppen von den Füßen

Olfen. Daniela Evans betreibt in Olfen die „Fish Lounge“, in der Fische kleine Hautschüppchen von den Füßen knabbern. Ein ungewöhnliches Geschäftsmodell für eine Kleinstadt wie Olfen – doch sie entschied sich bewusst für den Ort.mehr...

Umbau der Wieschhofschule

Es geht mit großen Schritten voran auf der Grundschul-Großbaustelle

Olfen. Die Bagger rollen, die Wieschhofschule ändert gerade fast täglich ihr Aussehen. Die größte optische Veränderung steht in den Sommerferien aber noch bevor. Ein Rundgang über die Großbaustelle.mehr...

Multimedia-Slideshow

Wir sind Olfen - Folge 55

Olfen Ein glücklicher Vater, ein ehrenamtlicher Kassierer und eine begeisterte Spaziergängerin. Sie alle sind Olfen. Wir stellen Sie in unserer Audioslideshow vor.mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Beim Einkaufen Energie tanken

Olfen/Selm Der 15 Jahre alte Audi macht Pause. Familie Sieger fährt seit Montag E-Auto. Vater Christian (46) weiß bereits genau, welchen Knopf er drücken muss, damit die beiden Kinder auf der Rückbank vor Freude jauchzen.mehr...

Spieltier in der Steveraue

Ersatz für den abgebrannten Schaukelesel ist da

Olfen. Vier mal ist der Schaukelesel in der Steveraue schon abgebrannt. Die Stadt Olfen wollte schwer entflammbaren Ersatz schaffen. Einen Esel wird es nun aber nicht mehr geben. mehr...

Dorfladen in Vinnum

Doch ein anderer Standort für Dorfladen geplant

Olfen. Bei der Gründung eines Dorfladen in Vinnum sind die Organisatoren einige Schritte weiter. Die ersten Lieferanten haben sich angekündigt, ein Notartermin steht und auch ein Eröffnungstermin ist geplant. Nun soll es auch einen neuen Standort für den Laden geben.mehr...