Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vandalismus in Nordkirchen

Verwüstung: Unterricht in Mauritius-Grundschule fiel aus

Nordkirchen Das Lehrpersonal erlebte am Freitagmorgen beim Eintreffen in der Mauritus-Grundschule in Nordkirchen eine böse Überraschung. Die Schule war so verwüstet, dass der Unterricht ausfallen musste. Nun ermittelt die Polizei.

Verwüstung: Unterricht in Mauritius-Grundschule fiel aus

Die Täter rissen Lampen aus den Decken. Foto: Theo Wolters

Hausmeister und die ersten Lehrkräfte trafen am Freitagmorgen wie gewohnt gegen 6.30 Uhr an der Mauritus-Grundschule ein. Als sie die Türen öffneten, erlebten sie eine böse Überraschung. In der Nacht zu Freitag waren bisher unbekannte Täter in die Grundschule eingedrungen und hatten ein Bild der Verwüstungn hinterlassen.

„Wir haben uns sofort entschlossen, den Unterricht ausfallen zu lassen“, so Schulleiterin Angela Tönnis im Gespräch mit der Redaktion. Man habe recht schnell Telefonketten gebildet, die Eltern informiert. Auch im Radio habe es die Durchsage gegeben. „Es hat alles gut geklappt“, so Angela Tönnis. Einige Eltern hätten ihre Kinder aufgrund der Informationen nicht zur Schule geschickt. Tönnis: „Das Lehrpersonal hat sich rund um die Schule verteilt und alle ankommenden Eltern und Kinder informiert.“ Man habe den Eltern auch eine Betreuungsmöglichkeit angeboten, sollte eine private Unterbringung nicht möglich sein. „Die Gesamtschule hätte uns einen Raum zur Verfügung gestellt“, so die Schulleiterin.

Kripo errmittelt

Der Unterricht fiel unter anderem aus, da in einigen Bereichen der Schule Scherben auf den Böden verteilt waren. Tönnis: „Zudem musste erst die Kripo ihre Ermittlungen abschließen.“ Ihre Kolleginnen und sie hätten zunächst auch nicht in die Räume gedurft, bis die Spurensicherung abgeschlossen war. „Wir haben so über unsere Handys Eltern informiert

.

So wurde die Maurituisgrundschule in Nordkirchen verwüstet

Lampen wurden aus der Decke gerissen.
Kabel wurden aus der Wand gerissen.
Lampen wurden aus der Decke gerissen.
Aus der Kasse in der offenen Ganztagsschule wurde eine geringe Menge Geld gestohlen.
Auch diese Tür wurde aufgebrochen. Die Täter stellten eine Tonne dazwischen.
Der Sicherungskasten wurde aufgebrochen
Die Töter schlugen Löcher in einige Scheiben und konnten sie dann über den Griff öffnen.
Schränke wurden im Verwaltungsbereich geöffnet. Es wurde aber nichts entwendet.
Eine zerstörte Lampe.
Kabel wurden aus der Wand gerissen.
Im Eingangsbereich rissen die Täter Lampen aus der Decke.
Türen wurden aufgebrochen.
Die Täter stiegen durch Fenster im mittleren Bereich ein. Um an die Fenster zu kommen, bauten sie ein Turm auf.
KVS Schwerte
Vandalen haben die Trainingstore an der Ruhr abgeschnitten. Wolfgang Peters vom KVS  bittet um Mithilfe zur Aufklärung
KVS Schwerte
Vandalen haben die Trainingstore an der Ruhr abgeschnitten. Wolfgang Peters vom KVS  bittet um Mithilfe zur Aufklärung
KVS Schwerte
Vandalen haben die Trainingstore an der Ruhr abgeschnitten. Wolfgang Peters vom KVS  bittet um Mithilfe zur Aufklärung

Gegen 10 Uhr hatte die Kripo die Ermittlungen abgeschlossen. Nun sah Angela Tönnis die Schäden. „Es handelr sich um einen großen Vandalismus. Gestohlen wurde nichts.“

Die Täter gelangten durch Fenster an der Rückwand der Schule ins Innere. Sie sclugen Löcher in die Scheiben des Verwaltungsbereichs, gelangten so an die Fenstergriffe und konnten die Fenster öffnen. Tönnis: „Mehrere Fenster standen offen.“ Anschließend brachen sie mehrere Türen gewaltsam auf. Besonders im Eingangsbereich richteten die Täter große Schäden an. Lampen wurden aus den Decken gerissen. An einer Stelle rissen die Täter sogar das Stromkabel aus der Wand. Der gesamte Boden war mit Scherben übersät.

Montag wieder geöffnet

Die Täter drangen auch in dem Bereich des offenen Ganztagsschule im Kellergeschoss. Sie öffneten mehrere Schränke, entwendeten aber nichts. „So wie es aussah, ging es den Tätern nur um Zerstörung.“ Am Montag könne die Schule wieder öffnen.“ Und wenn die Kinder Fragen hätten, würden die Lehrkräfte mit ihnen sprechen..

Bürgermeister Dietmar Bergmann lobte in einem Gespräch mit der Redaktion die Schulleitung, die besonnen und richtig reagiert habe. Bergmann: „ Warum jemand in Schulen einbricht und randaliert, wird mir immer ein Rätsel bleiben. Dafür habe ich keinerlei Verständnis.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Störche in Olfener Steverauen

Storchenpaare bereiten sich auf ihre Gegner vor

Olfen. Die Storchenpaare, die in den Steverauen brüten, haben den Winter in Olfen statt im Süden verbracht. Zurzeit sind die Tiere immer in Nähe der Horste zu finden. Und das hat einen besonderen Grund.mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Familien-Härtetest fürs Elektro-Auto

Olfen Zwei Erwachsene, zwei Kinder – aber nur ein Auto. Damit ist Familie Sieger aus Olfen schon umweltfreundlich – wäre da nicht der alte Diesel vor der Tür. Ein E-Auto wäre eine Alternative. Aber ist das alltagstauglich? Noch gibt es Zweifel. Bei unserer Testaktion können sie es nun ausprobieren.mehr...

Fundsachen beim Olfener Karneval

Was vom Karneval übrig bleibt

Olfen Wer ausgelassen Karneval in Olfen gefeiert hat, konnte am nächsten Tag eine böse Überraschung erleben. Denn nicht immer finden Schlüssel oder Handy den Weg nach Hause. Wir haben uns dort ungehört, wo viele Fundsachen lagern. Und auch eine kuriose Fundsache entdeckt.mehr...

Arbeit als Schöffin

Ein Ehrenamt, spannender als ein Krimi

Olfen Claudia Vinnemann aus Olfen ist seit vier Jahren als Schöffin tätig. Ein spannendes Ehrenamt, findet sie. Auch, wenn dieses ihr manchmal auch viel abverlangt.mehr...

Fotos vom Olfener Karneval 2018

Hier sind alle Bilder vom Karneval in Olfen

Olfen Bunte Kostüme und gute Stimmung. Egal ob Kinderkarneval, Umzug oder Weiberfastnacht. Hier sind alle Bilder der Karnevalssession 2018 in Olfen. Diese können übrigens auch bestellt werden.mehr...