Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vom Vorkoster zum Plätzchenbäcker

OLFEN 14 Kilo Plätzchen wurden in dieser Woche an zwei Nachmittagen im St. Vitus Stift gebacken. Grund: Der siebte Adventsmarkt, der am 1. Dezember von 11 bis 17.30 Uhr stattfinden soll, wirft seine Schatten voraus.

Vom Vorkoster zum Plätzchenbäcker

14 Kilo Plätzchen backten die Mieter des betreuten Wohnens, unterstützt von Walburga Stahl (4.v.li.), Angelika Timmerhinrich (2.v.li.) und Bettina Menke (3.v.re.).

Fleißige Hausfrauen und ein Hausmann, der im letzten Jahr beim Plätzchen Vorkosten für dieses Jahr zum Helfen überredet wurde, standen in der Küche und füllten in Windeseile die vielen Bleche. Das Backen in den Öfen, in denen sieben Bleche gleichzeitig Platz haben, ging ratzfatz.

In Rekordzeit waren nach zwei Stunden die ersten sieben Kilo Spritzgebäck verbacken. Weitere sieben sollten folgen. "Vor fünf Jahren sind wir mit acht Kilo angefangen", erzählte die Sozialarbeiterin Bettina Menke. "Die waren nach einer halben Stunde weg", fügte die Hauswirtschaftsleitung Walburga Stahl schmunzelnd hinzu. Aber da hören die Gaumenfreuden noch längst nicht auf.

400 Portionen Grünkohl

Lange kein Geheimtipp mehr ist der hausgemachte Grünkohl-Eintopf. 400 Portionen sollen auch in diesem Jahr wieder vorbereitet werden. Die Leute kommen mit großen Töpfen und decken sich gerne auch für zwei Tage ein. Nicht entgehen lassen sollten sich die Besucher auch die Reibekuchen. 50 Kilo Kartoffeln werden dafür geschält.

Aber das ist noch längst nicht alles, was den Adventsmarkt ausmacht. Neben der Cafeteria mit zahlreichen selbstgebackenen Kuchen, Waffeln und Glühwein wird es wieder eine sehenswerte Auswahl an Adventsdekorationen, Handarbeiten, Windlichern, Grußkarten, Naturseifen, Likören, Rumtöpfen, Marmeladen und vielem mehr geben. Alles selbst gebastelt und hergestellt.

Mit dem Erlös aus dem letzten Jahr wurde unter anderem eine mobile Küche angeschafft, die Hausmeister Uwe Koschela anfertigte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bauarbeiten zum neuen Olfener Wertstoffhof

Bauarbeiten sorgen für Straßensperrung im Gewerbegebiet

Olfen. Der neue Wertstoffhof soll es den Olfenern leichter machen, den Abfall in die Container zu entsorgen. Doch zuvor sorgen die Umbauarbeiten jetzt für eine längere Sperrung im Gewerbegebiet.mehr...

Doppelkopf-Stadtmeisterschaft in Olfen

Mehr als 30 Jahre Doppelkopf

Olfen Vor mehr als 30 Jahren packte Markus Sanning die Doppelkopf-Leidenschaft. Auch er war bei den Doppfelkopf-Stadtmeisterschaften am Wochenende in Olfen dabei. Doch er machtsich Sorgen um die Zukunft seines Hobbies.mehr...

Schwerverletzter bei Unfall in Olfen

Auto überschlug sich mehrfach in der Luft

Lüdinghausen/Olfen Ein 72-jähriger Olfener ist bei einem Verkehrsunfall am Samstag schwer verletzt worden. Der Mann kam auf dem Weg nach Lüdinghausen von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die Strecke war zwischendurch gesperrt.mehr...

Gasbrenner entzündet Hecke in Olfen

Olfenerin fackelt Hecke statt Unkraut ab

Olfen Was eine Olfenerin vorhatte, war eigentlich ganz harmlos: Sie wollte Unkraut entfernen. Ihr Mittel um dies zu tun, entpuppte sich allerdings als denkbar schlechte Wahl: Sie griff zum Gasbrenner. Und dann war alles nicht mehr ganz so harmlos.mehr...

Lippebrückensperrung

Uferbereiche der Lippe an Lippebrücke gesperrt

Olfen Nach der Sperrung der Lippebrücke-Ahsen hat der Lippeverband am Freitag auch die Uferbereiche Lippe oberhalb der Lippebrücke in Datteln-Ahsen auf unbestimmte Zeit gesperrt. Für Kanufahrer gibt es eine Empfehlung.mehr...

Wasserspielplatz am Naturbad

Warum das Baden am Wasserspielplatz nicht erlaubt ist

Olfen Die sommerlichen Temperaturen im April locken Richtung Wasser. Das Olfener Naturbad ist zwar noch nicht geöffnet, dafür aber Wasserspielplatz. Allerdings ist Baden dort nicht möglich - dafür gibt es einen wichtigen Grund.mehr...