Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

RUB weitet Service aus

QUERENBURG Für vier so genannte Förderlinien verwendet das Rektorat der Ruhr-Universität Bochum den zentralen Anteil der Studienbeiträge in diesem Winter- und im kommenden Sommersemester.

22.11.2007
RUB weitet Service aus

Schluss mit den ungemütlichen Lernbedingungen: Die Studiengebühren, gegen die die Studierenden in einem Sommercamp protestierten, werden für eine bessere Ausstattung und einen erweiterten Service verwendet.

Die rund 6 Mio. Euro sollen für die "Verbesserung der Ausstattung", "des Services", für "erweiterte spezielle Angebote" sowie für Maßnahmen der "Qualitätssicherung" ausgegeben werden. Darauf haben sich Rektorat und Senat einstimmig in der letzten Senatssitzung geeinigt. In der Ruhr-Uni sind rund 18 Mio. Euro Studienbeiträge pro Jahr verfügbar. Davon werden ein Drittel zentral und zwei Drittel dezentral von den Fakultäten verausgabt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige