Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stolpersteine geputzt

Alexanderschüler gedachten der Pogromopfer

Raesfeld Am 79. Jahrestag der Pogromnacht gedachten auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 B der Alexanderschule am Donnerstagmorgen der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus in Raesfeld.

Alexanderschüler gedachten der Pogromopfer

Schüler der Alexanderschule putzten die Stolpersteine, die an deportierte Juden aus Raesfeld erinnern. Foto: Cluse

Dabei wurden die 2012 verlegten „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig von den Schülern gereinigt, sodass die Namen der deportierten und ermordeten Raesfelderinnen und Raesfelder wieder gut lesbar sind.

Außerdem legten die Schüler Rosen nieder, stellten Kerzen sowohl an den Stolpersteinen im Gehweg vor ehemals jüdischen Häusern als auch an der Gedenkstele an der katholischen Kirche ab und verlasen die Namen der Opfer.

Im Gespräch mit Gerd Gutschow, einem der Initiatoren des Stolpersteinprojektes in Raesfeld, erfuhren die Schüler, dass sogar ein fünfjähriges Mädchen unter den Opfern aus Raesfeld ist (Juliana Eckstein, geboren 1937, deportiert 1942, ermordet in Auschwitz, wie auf dem Stolperstein zu lesen ist).

Begleitet wurde die Aktion von Uli Cluse (Schulsozialpädagoge) im Rahmen des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sowie Konrektorin Christine Dohmann, der Geschichtslehrerin der Klasse 10 B.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Baugebiets-Erweiterung

Rat lehnt Bürgerantrag zur Stockbreede ab

Raesfeld Die Anwohner der Stockbreede sind mit ihrem Bürgerantrag zur Verzögerung der Ausweisung neuer Wohnbauflächen gescheitert. Klaus Rybarczyk (SPD): „Die Erweiterung der Stockbreede steht unter keinem guten Stern.“mehr...

Tödlicher Unfall in Raesfeld

Auto kracht gegen einen Straßenbaum - 80-Jährige stirbt

Raesfeld Bei einem Unfall auf der Straße „Zum Michael“ ist am Montagnachmittag eine 80-jährige Beifahrerin so schwer verletzt worden, dass sie kurze Zeit später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag. mehr...

Haus Epping

Abriss-Termin soll verschoben werden

Raesfeld Das als Flüchtlingsunterkunft genutzte ehemalige Hotel „Haus Epping“ soll weiter stehen bleiben. Obwohl der Abriss bereits 2015 beschlossen wurde.mehr...

Rat beschließt über Erweiterung

Bürgerantrag gegen Stockbreede-Baugebiete

Raesfeld Bis 2033 soll die Gemeinde Raesfeld die Planung für die Erweiterung des Baugebiets Stockbreede zurückstellen. So fordern es Anwohner in einem Bürgerantrag. Die Verwaltung ist aber anderer Meinung.mehr...

Flashmob

300 tanzten für einen guten Zweck

Raesfeld Gerade als alle dachten, der Raesfelder Rosenmontagszug sei vorbei, ertönte auf einmal das Lied „Good Time“ von Alan Jackson. Das Zeichen für die gut 300 Line-Dancer.mehr...