Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Drittes Kastaniefest in Erle

ERLE Große Dinge werfen ihre Schatten voraus. Das dritte Kastanienfest in Erle steht am 6. September vor der Tür.

Drittes Kastaniefest in Erle

Ilona Heitzenröder (2.v.r.) ist die Initiatorin des 3. Erler Kastanienfestes, für Musik sorgen die ?mädelz?und auf Spenden hoffen Kathrin Dolega, Ulrich Radke und Anne Fischedick von der ambulanten Kinder- und Jugendbegleitung.

Ilonas Getränketeam, beziehungsweise die Chefs, Ilona und Jörg Heitzenröder, haben die Planungen für das Fest nahezu abgeschlossen. Die Gemeinde Raesfeld spielt mit, liefert Absperrhilfen und Parkschilder, so dass Ilona Heitzenröder in Eigenleistung den Ekhornsloh (gegenüber dem St. Silvesterkindergarten), für den Durchgangsverkehr sperren kann.

Die Veranstaltung, die in diesem Jahr zum dritten Mal über die Bühne geht, präsentiert nun eine neue Band. Die a cappella Popgruppe „mädelz“ aus Dresden soll die würdige Nachfolgerin von „Basta“ sein, die die ersten Konzerte gab und zuletzt 2 000 Menschen unter den Kastanienbäumen begeisterten. Wie auch in den vergangenen Jahren ist der Eintritt frei, das Konzert wird nur über den Verzehrumsatz finanziert, „schon ein kleines Risiko“, wie Ilona bemerkt.

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal allerdings Spendentöpfe. Das aus einem guten Grund, denn der Ambulante Hospitzdienst der Evangelischen Kirchengemeinden Borken, Gemen und Oeding mit seiner Kinder- und Jugendbegleitung wird der Empfänger sein. Ulrich Radke, Pfarrer mit Palliativ-Care Zusatzausbildung und kreiskirchlicher Hospizkoordinator für die ambulante Hospiz- und Kinderhospiz-Arbeit, ist mit seinen beiden Beraterinnen Kathrin Dolega und Anne Fischedick auch dabei. „Die Kinderhospizarbeit ist ehrenamtlich, aber für kleine Buchgeschenke, Info-Material und Werbung, brauchen wir Spenden“, sagt Anne Fischedick, im Hauptberuf Qualitätsbeauftragte Krankenschwester am Borkener Krankenhaus. „Da wir bisher nur zu zweit sind, könnten wir auch noch weitere Helfer und Helferinnen gebrauchen, die eine professionelle Ausbildung erhalten haben“, sagt Kathrin Dolega. Um 18.30 Uhr gehts los, die „mädelz“starten um 20 Uhr, das Ende ist offen, die Nachbarn sind eingeladen und Pastor Barlage garantiert jetzt schon für gutes Wetter...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Haus Epping

Abriss-Termin soll verschoben werden

Raesfeld Das als Flüchtlingsunterkunft genutzte ehemalige Hotel „Haus Epping“ soll weiter stehen bleiben. Obwohl der Abriss bereits 2015 beschlossen wurde.mehr...

Rat beschließt über Erweiterung

Bürgerantrag gegen Stockbreede-Baugebiete

Raesfeld Bis 2033 soll die Gemeinde Raesfeld die Planung für die Erweiterung des Baugebiets Stockbreede zurückstellen. So fordern es Anwohner in einem Bürgerantrag. Die Verwaltung ist aber anderer Meinung.mehr...

Flashmob

300 tanzten für einen guten Zweck

Raesfeld Gerade als alle dachten, der Raesfelder Rosenmontagszug sei vorbei, ertönte auf einmal das Lied „Good Time“ von Alan Jackson. Das Zeichen für die gut 300 Line-Dancer.mehr...

Prinzenfrühschoppen in Raesfeld

Eine Extragarnitur für das Prinzenpaar

Raesfeld Beim Prinzenfrühschoppen wurde gefeiert, getanzt und gelacht. Auf die Verleihung eines sehr beliebten Ordens warteten die Narren aber vergeblich.mehr...