Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisverkehr erstrahlt in Gelb und Rot

RAESFELD Die Umgestaltung der Kreisverkehre hat sich der Ortsmarketingverein auf die Fahnen geschrieben und sucht dafür Interessierte und Sponsoren. Ein solcher ist mit Karl-Heinz Baumeister gefunden worden.

Der Chef eines Garten- und Landschaftsbau-Betriebes, hat sich jetzt den Kreisel bei Hüppe vorgenommen besser gesagt Baumeisters Auszubildende. Unter der Projektleitung von Techniker Heiner Punsmann haben die Azubis die Gestaltung des Kreisels geplant und sind jetzt mit der endgültigen Umsetzung befasst.

600 Stauden werden gepflanzt und 1300 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht. Das Zentrum rund um die hochastige Kastanie wird mit etwa zwei Meter hohen Gräsern gestaltet. Die Gestaltung ist mit dem Kreis Borken als Straßenbaulastträger abgestimmt, erklärt Punsmann, der auch über den Pflanzenbesatz sprach: „Wenn es ab Frühjahr beginnt zu blühen, wird es bunt, und zwar in den Raesfelder Farben Gelb und Rot.“ Für eine monatelange Blütenpracht sorgen neben Krokussen, Winterlingen und Tulpen auch Narzissen sowie Steppenkerzen.

Auf der dem Ortskern zugewandten Seite hat Sebastian Meyering aus Ruhrsandstein und Toscanaquarzit eine kleine, etwa drei Quadratmeter große Plattform geschaffen. Diese könnte, wie Helmut Ackmann vom Raesfelder Ortsmarketing betonte, demnächst als kleine Präsentationsfläche dienen. Bereits zum Kappesmarkt soll dort ein Objekt platziert werden, kündigte er an. Das Projekt wird finanziert und umgesetzt von der Firma Baumeister, die im Kreisverkehr auch kleinere, „dezente“ Werbeschilder aufstellen wird, so Karl-Heinz Baumeister.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer schaffte Rollfietsen an

Rollfietsen konnten ausgiebig getestet werden

Raesfeld Dass die Bewohner des Hauses St. Martin auch im Rollfiets die Umgebung erkunden können, ist der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer zu verdanken. Samstag konnte man die Gefährte testen.mehr...

Mann wurde schwer verletzt

63-Jähriger zwischen Traktor und Grubber eingeklemmt

Raesfeld Schwere Verletzungen hat ein 63 Jahre alter Raesfelder am Freitagmorgen bei einem Unfall in Raesfeld erlitten. Wie die Polizei meldet, wurde der Mann bei Feldarbeiten auf einer Fläche am Büskerhook zwischen einem Traktor und einem Arbeitsgerät eingeklemmt. mehr...

Amerikanische Eiche wird nicht gefällt

„Ein Baum, den wir auf Dauer nicht halten können“

Raesfeld „Einen gesunden Baum zu fällen, kommt nicht in Betracht.“ Diesen Grundsatz vertrat Georg Baumeister (UWG) im Bauausschuss. Und nicht nur er.mehr...

Erler Kindertagespflege „Naseweis“

„Wir haben schon den Großelternstatus“

Erle Viele können den Tag kaum erwarten, wenn sie mit 65 aus dem Berufsleben ausscheiden können. Bodo Kammann (66) hingegen absolvierte im Jahr vor der Rente erst mal eine Ausbildung: zum Tagesvater.mehr...

Neue Toiletten an der Silvesterschule

58 Jahre alte WC-Anlagen werden saniert

Raesfeld 58 Jahre alt sind die Toiletten-Anlagen der Erler Silvesterschule. Nun steht die Sanierung an. Es ist aber nicht die einzige Raesfelder Schule, die vom „Gute Schule 2020“-Programm profitieren wird.mehr...