Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rat lehnt Beteiligung an Kohlekraftwerk ab

WITTEN „Überrascht und auch enttäuscht“ war die Stadtwerke-Geschäftsführerin Marlies Mathenia von einer Entscheidung des Rates, die die Politiker jetzt in nichtöffentlicher Sitzung getroffen haben. Mit ihr wurde die angestrebte Beteiligung des Wittener Energieversorgers an der Erweiterung des RWE-Kohlekraftwerks in Hamm-Uentrop vom Tisch gewischt.

von Von Susanne Linka

, 02.11.2007
Rat lehnt Beteiligung an Kohlekraftwerk ab

"Enttäuscht“ war die Stadtwerke-Geschäftsführerin Marlies Mathenia von der Ratsenscheidung.

„Das wäre langfristig lukrativ gewesen und hätte uns die Chance geboten, günstig Strom einzukaufen – auch wenn wir erst einmal hätten viel Geld in die Hand nehmen müssen“, glaubt die Geschäftsführerin. Es ging um eine Investition von 13 Mio. Euro.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige