Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Realschule muss Zukunft haben"

BOCHUM Die Schulkonferenz der Hans-Böckler-Realschule lehnt eine Schließung ihrer Schule ab. Gleichzeitig fordern die Verantwortlichen, dass die Schule in das Sanierungskonzept des Schulzentrums Wiemelhausen aufgenommen wird.

"Realschule muss Zukunft haben"

Das Schulzentrum Wiemelhausen an der Querenburger Straße.

In ihrer Stellungnahme zum Schulentwicklungsplan verweist die Schulkonferenz darauf, dass bei Umsetzung der Verwaltungspläne der Bochumer Süden über keine Realschule mehr verfügen würde. Seit Jahrzehnten würden aber Eltern aus den Stadtbezirken Stiepel, Querenburg, Wiemelhausen, Weitmar und den unmittelbar angrenzenden Bereichen die Hans-Böckler-Schule ganz bewusst als "ihre" Realschule wählen.

Für Schülerinnen und Schüler aus diesen Wohngebieten seien weder die Annette-von-Droste-Hülshoff-, noch die Helene-Lange- oder die Franz-Dinnendahl-Schule als "Nachbar-Realschulen" tragfähige Alternativen. "Für die Familien des Bochumer Südens führt der Weg dorthin am jetzigen "Schulzentrum Wiemelhausen" vorbei, in fast jedem Fall über den Bahnhof, ist überdies erheblich weiter und damit gefahrenreicher." Zudem sei sie die zweitgrößte Realschule in Bochum mit einem stabilen Schülerstamm. "Trotz der leidigen Diskussionen um PCB und Sanierungen" gebe es in den Jahrgängen 5 und 6 mit 91 und 90 Schülern eine gute Dreizügigkeit. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigten außerdem, dass der Rücklauf aus den Gymnasien nach der Orientierungsstufe eine zusätzliche Klasse im Jahrgang 7 notwendig mache.

Deshalb seien die konkreten Auswirkungen einer auslaufenden Auflösung dramatisch. Bei einer geschätzten Realschülerzahl von 765 im Jahrgang 5 des nächsten Schuljahres wären - unter Berücksichtigung des Klassenfrequenz-Richtwertes - 28 neue fünfte Klassen im gesamten Stadtbezirk notwendig. Damit müssten alle verbleibenden sieben Realschulen jeweils vier Klassen aufnehmen.

Schließlich verweist die Schulkonferenz darauf, dass die Schule "schon früh die Notwendigkeit zur grundlegenden Veränderung von Schule erkannt hat." Als Meilensteine werden u. a. genannt: Förderklasse, Elternbeteiligung, Drittelparität in der Schulkonferenz, Qualitätsentwicklungsteam, individuelles Profil zu den Lern- und Sozialkompetenzen aller Schüler/innen als Beiblatt zum Zeugnis.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...