Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rettung kommt bald schneller in den Südwesten

BOCHUM Schnelligkeit kann Leben retten. Bei der Feuerwehr ist deshalb noch mehr Tempo angesagt. Eine Neuordnung des Rettungsdienstes soll die Anfahrzeiten weiter verkürzen.

von von Joachim Stöwer

, 30.11.2007

Der Umweltausschuss hat dem Rettungsdienst-Bedarfsplan für die Jahre 2008 bis 2012 zugestimmt. Er sieht in Sachen Qualität und Effizienz vor, dass das Sicherheitsniveau innerhalb der nächsten fünf Jahre gesteigert wird. Bislang sind 80 Prozent des Stadtgebiets innerhalb der "Hilfsfrist" von zehn Minuten zu erreichen. 2012 sollen dann 90 Prozent vom Alarm bis zum Eintreffen abgedeckt sein. Die ministeriell verordnete Optimierung des Rettungsdienstes soll durch folgende Änderungen erreicht werden:

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige