Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Sanierung der Hans-Böckler-Schule

Eigentlich sollte die Hans-Böckler-Realschule bereits längst saniert sein, eigentlich sollte sie in den vergangenen fünf Jahren auch zwei Mal geschlossen werden. Gestern gab es den offiziellen Startschuss für die Sanierung. Zehn Millionen Euro kostet das Projekt. Bis zum Sommer 2013 soll die Schule fertig sein.

/
Schulleiter Walter Sembritzki zählt den Abbruch an. Auf sein Zeichen verschwindet ein Teil der Westfassade der Hans-Böckler-Realschule.
Schulleiter Walter Sembritzki zählt den Abbruch an. Auf sein Zeichen verschwindet ein Teil der Westfassade der Hans-Böckler-Realschule.

Foto: Benedikt Reichel

Die Arbeiter lösen einen Teil der Westfassade der alten Hans-Böckler-Realschule. Es wird nur der Betonkern der Schule stehenbleiben.
Die Arbeiter lösen einen Teil der Westfassade der alten Hans-Böckler-Realschule. Es wird nur der Betonkern der Schule stehenbleiben.

Foto: Benedikt Reichel

Die Hans-Böckler-Realschule, im Hintergrund das Neue Gymnasium Bochum.
Die Hans-Böckler-Realschule, im Hintergrund das Neue Gymnasium Bochum.

Foto: Benedikt Reichel

Die Realschule nutzt derzeit nur einen Teil des früheren Gebäudes. Diese wird später abgerissen.
Die Realschule nutzt derzeit nur einen Teil des früheren Gebäudes. Diese wird später abgerissen.

Foto: Benedikt Reichel

Der noch genutzte Teil der Hans-Böckler-Realschule im Vordergrund, dahinter das Neue Gymnasium Bochum.
Der noch genutzte Teil der Hans-Böckler-Realschule im Vordergrund, dahinter das Neue Gymnasium Bochum.

Foto: Benedikt Reichel

Der inzwischen fast vollständig entkernte Teil der Schule. Ab Sommer 2013 soll hier wieder Unterricht drin stattfinden.
Der inzwischen fast vollständig entkernte Teil der Schule. Ab Sommer 2013 soll hier wieder Unterricht drin stattfinden.

Foto: Benedikt Reichel

Der Haupteingang der Hans-Böckler-Realschule wird im Bereich des Flachbaus jetzt liegen, der abgerissen und neu gebaut wird.
Der Haupteingang der Hans-Böckler-Realschule wird im Bereich des Flachbaus jetzt liegen, der abgerissen und neu gebaut wird.

Foto: Benedikt Reichel

Die Realschule wird vollständig entkernt.
Die Realschule wird vollständig entkernt.

Foto: Benedikt Reichel

Die Hans-Böckler-Realschule soll bis zum Sommer 2013 saniert werden.
Die Hans-Böckler-Realschule soll bis zum Sommer 2013 saniert werden.

Foto: Benedikt Reichel

In die Schule kann man derzeit von außerhalb sehr gut reinschauen.
In die Schule kann man derzeit von außerhalb sehr gut reinschauen.

Foto: Benedikt Reichel

Überblick über das Gelände der HBS - links wird noch unterrichtet, rechts abgebrochen.
Überblick über das Gelände der HBS - links wird noch unterrichtet, rechts abgebrochen.

Foto: EGR/Molatta

Die EGR baut für die Stadt. "EGR kann Schule", sagt Ottilie Scholz. Auch das Neue Gymnasium nebenan ist in EGR-Hand.
Die EGR baut für die Stadt. "EGR kann Schule", sagt Ottilie Scholz. Auch das Neue Gymnasium nebenan ist in EGR-Hand.

Foto: EGR/Molatta

Abbrucharbeiten an der Hans-Böckler-Realschule.
Abbrucharbeiten an der Hans-Böckler-Realschule.

Foto: EGR/Molatta

So soll die Hans-Böckler-Schule mal aussehen.
So soll die Hans-Böckler-Schule mal aussehen.

Foto: Skizze: EGR

Schulleiter Walter Sembritzki zählt den Abbruch an. Auf sein Zeichen verschwindet ein Teil der Westfassade der Hans-Böckler-Realschule.
Die Arbeiter lösen einen Teil der Westfassade der alten Hans-Böckler-Realschule. Es wird nur der Betonkern der Schule stehenbleiben.
Die Hans-Böckler-Realschule, im Hintergrund das Neue Gymnasium Bochum.
Die Realschule nutzt derzeit nur einen Teil des früheren Gebäudes. Diese wird später abgerissen.
Der noch genutzte Teil der Hans-Böckler-Realschule im Vordergrund, dahinter das Neue Gymnasium Bochum.
Der inzwischen fast vollständig entkernte Teil der Schule. Ab Sommer 2013 soll hier wieder Unterricht drin stattfinden.
Der Haupteingang der Hans-Böckler-Realschule wird im Bereich des Flachbaus jetzt liegen, der abgerissen und neu gebaut wird.
Die Realschule wird vollständig entkernt.
Die Hans-Böckler-Realschule soll bis zum Sommer 2013 saniert werden.
In die Schule kann man derzeit von außerhalb sehr gut reinschauen.
Überblick über das Gelände der HBS - links wird noch unterrichtet, rechts abgebrochen.
Die EGR baut für die Stadt. "EGR kann Schule", sagt Ottilie Scholz. Auch das Neue Gymnasium nebenan ist in EGR-Hand.
Abbrucharbeiten an der Hans-Böckler-Realschule.
So soll die Hans-Böckler-Schule mal aussehen.