Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stoffmarkt Holland

Schmetterlinge und hochwertige Stoffe liegen bei Hobby-Schneidern im Trend

BOCHUM Roboter schauen irritiert drein, Kühe lassen mit weit aufgerissenen Augen die breiten Zungen aus dem Maul heraus baumeln. Stramm um den Ballen gewickelt drängen sie sich gleich meterweise auf den Tischen der Händler des Stoffmarkts auf dem Bochumer Boulevard - ein Highlight für jeden Handarbeits-Fan.

/
Julian Timmerman bietet Jersey-Stoffe an, die im sogenannten »Ink-Jet«-Verfahren bedruckt wurden. Dadurch sind die Stoffe mit fotorealistischen Motiven, Details und Schattierungen bedruckbar.

Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.

Auch dieses Jahr ist die baumwollene Meterware wieder verspielt und kunterbunt. Der Wind weht heftig über den Boulevard, lässt die als Muster aufgehängten Jäckchen, Röcke und Handtaschen wild in Kopfhöhe der zahlreichen Besucher herum wirbeln. Gefahr geht von den weichen Musterstücken nicht aus – zumal die meisten Köpfe ohnehin über die aufgereihten Knöpfe, Aufnäher und Zierborten geneigt sind. Besonders kleine Päckchen aus bunt bedruckten Stoffresten sind gefragt und werden zuhause zu Beuteln oder Handyhüllen verarbeitet.

Wer Textilien bevorzugt, die ohne niedliche Äuglein, Fliegenpilze im Comic-Stil oder bunte Punkte auskommen, ist am Stand von Julian Timmerman richtig. Er bietet leichten Jersey-Stoff an, der mit fast fotorealistischen Motiven bedruckt ist. „Ink-Jet-Druck“ nennt sich die neue Methode, bei der die Farben nicht Schicht für Schicht, sondern alle zur gleichen Zeit auf den Stoff kommen – genau wie beim Drucker am heimischen Computer. So sind auch detaillierte Muster und sogar Schattierungen auf dem Stoff kein Problem.

Stoffmarkt auf dem Boulevard

Eine elegante Bluse möchte sich Elsmarie Schröther aus diesem Stoff nähen - sie ist gelernte Schneiderin.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Wer Textilien bevorzugt, die ohne niedliche Äuglein, Fliegenpilze im Comic-Stil oder bunte Punkte auskommen, ist am Stand von Julian Timmerman richtig. Er bietet leichten Jersey-Stoff an, der mit fast fotorealistischen Motiven bedruckt ist - dank der Ink-Jet-Methode.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.
Reißverschlüsse, Knöpfe, allerlei Nähzubehör und natürlich Stoffe in allen Farben und Mustern gab es auf dem Stoffmarkt am Wochenende zu bestaunen.

Doch dafür müssen seine Kunden etwas tiefer in die Tasche greifen: 15 bis 60 Euro kostet der Meter des ink-jet-bedruckten Jerseys. „Wir sind sicher der teuerste Stand hier“, sagt Timmerman, der vor lauter herabhängenden Stoffproben hinter seiner Ware kaum zu erspähen ist. Trotz des Preises schlagen die Kunden eifrig zu, erzählt Timmerman. „Schmetterlinge sind 2012 voll im Trend.“ Die Kundinnen verarbeiten die ausgefallenen Stoffe meist zu Röcken oder Tuniken.

Auch Elsmarie Schröther hat beim Schmetterlingsstoff zugegriffen. Sie will sich für eine Feier eine elegante Bluse daraus nähen. Der etwas dunkler gefärbte untere Teil der Meterware soll zu Ärmelchen werden. „Das dauert nur einen Nachmittag“, sagt Schröther gelassen – sie ist gelernte Schneiderin. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...