Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schrumpfende Stadt braucht Migranten

WITTEN Wie wirkt sich der demographische Wandel auf Witten aus? Und welche Rolle spielen dabei die Migranten? Das interessierte rund 50 Besucher der 15. Sitzung des Wittener Internationalen Netzwerkes (WIN) im Sitzungssaal II des Rathauses am Mittwochabend.

von Von Barbara Zabka

, 08.11.2007

Ein Vortrag von Harald Bolle-Behler, Leiter des Projektes Witten 2020 und des Amtes für Wahlen und Statistik, stand im Mittelpunkt des Zusammentreffens.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige