Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Bei "Jugend musiziert"

16-jährige Frederike aus Schwerte spielt Bach

SCHWERTE Meditative, klagende Töne entlockt Frederike Küppermann den Saiten ihrer Geige. Mit Johann Sebastian Bachs Violinkonzert in E-Dur überzeugte die 16-jährige Schwerterin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Landesebene und holte den 3. Platz. Das Stück von Frederike gibt es hier im Video.

Seit fast zehn Jahren unterrichtet Barbara Stanzeleit Frederike – an der Geige und am Klavier. Sie hatte sie auch auf den Wettbewerb vorbereitet. Vier Werke aus verschiedenen Epochen hatte Frederike vorbereitet, darunter Bachs Violinkonzert.

„Gerade in einem einwohnerstarken Bundesland wie Nordrhein-Westfalen ist die Konkurrenz groß“, sagt Barbara Stanzeleit, die mit ihren Schülern regelmäßig bei dem Wettbewerb vertreten ist. Umso mehr kann sich die Frederike über die Urkunde für den dritten Platz freuen.

Frederike übt jeden Tag zwei Stunden lang

Fleißig hat sie dafür gearbeitet. Täglich übt sie zwei Stunden auf ihrer zarten Violine. Das klingt erstmal viel, ist aber laut Barbara Stanzeleit nur das Minimum, was man aufbringen muss, um ein Instrument so gut zu beherrschen, dass man auf überregionalen Wettbewerben bestehen kann.

„Talent und ein guter Lehrer reichen eben nicht aus“, sagt die Pädagogin. Das wichtigste sei Wille und Begeisterungsfähigkeit des Schülers. Beide Attribute bringt Frederike mit.

Wenn sie mit dem Bogen über die Saiten streicht, dringen die Töne aus ihrem Zimmer bis in den Keller des Altbaus an der Graf-Diederich-Straße.

Nach dem Abitur will Frederike Geige studieren

Die Nachbarn in dem Mehrfamilienhaus stört das aber nicht. „Die sagen immer, sie vermissen Frederike, wenn sie verreist ist“, sagt Mutter Simone Küppermann. „Das ist nicht selbstverständlich und ein Segen“, ist Barbara Stanzeleit davon überrascht.

Sie sie selbst durfte als Kind nie zu Hause üben, musste aus Rücksicht auf die Nachbarn immer mit ihrer Geige in die Schule ausweiche.

Frederike besucht die elfte Jahrgangsstufe des Friedrich-Bährens-Gymnasiums. Während sie sich genau wie ihre Klassenkameraden auf das Abitur 2017 vorbereitet, hat sie auch die nächste Hürde schon ins Visier genommen.

Frederike möchte Geige studieren. Auf die anspruchsvolle Aufnahmeprüfung an verschiedenen Hochschulen bereitet Barabara Stanzeleit sie nun vor. Die Nachbarn können sich also noch eine Zeit lang an Frederikes Spiel erfreuen.

SCHWERTE Wer spielt denn hier die erste Geige? Und die zweite? Wie sieht es mit Bratsche, Cello, Flöte und Fagott aus? Und für welches Konzert üben die Musiker gerade? Egal, welches Instrument - sie alle sind Schwerte. Diesmal zu Besuch beim Ruhrstadt Orchester.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...