Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vierter Seelsorger geht

Auch Pfarrerin Kristina Ziemssen verlässt Schwerte

SCHWERTE Schon der vierte Seelsorger verlässt binnen weniger Monate die Evangelische Kirchengemeinde Schwerte: Pfarrerin Kristina Ziemssen bricht Anfang Oktober zu neuen Ufern auf. Das kündigt die Gemeinde in einer Pressemitteilung an. Damit sind vorerst nur noch zwei Stellen des Teams besetzt.

Auch Pfarrerin Kristina Ziemssen verlässt Schwerte

Pfarrerin Kristina Ziemssen wechselt nach fünfjähriger Tätigkeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Schwerte Anfang Oktober in einen anderen Kirchenkreis.

Ganz offen nennt das Papier im Zusammenhang mit den zahlreichen Pfarrer-Wechseln erstmals auch „langwierige Konflikte im Miteinander, die zu einer dauerhaften Belastung im Pfarrteam und in der Gemeinde führten – und die nach Lösung verlangen“. Eine Aussage, zu der Pfarrerin Ziemssen keinen Kommentar abgeben wollte: „Dazu sage ich nichts.“

Auch zu ihrem künftigen Wirkungskreis mochte die Theologin mit Verweis auf das laufende Bewerbungs-Verfahren derzeit keine näheren Angaben machen. Der Wechsel sei sicher, aber das Prozedere noch nicht abgeschlossen. „Ich denke, ich werde wohl den Wohnort wechseln“, will sie sich nach fünf Jahren vollkommen aus Schwerte verabschieden.

Nicht mehr miterleben wird Pfarrerin Ziemssen deshalb die komplette Fertigstellung des Spenden-Puzzles in der St.-Viktor-Kirche, das den Stand der Finanzierung der neuen Orgel symbolisiert. Wenn sie am Samstag, 20. Juni, nach der 12-Uhr-Marktmusik weitere Bildteile aufklebt, wird die Lücke erneut überschaubarer. Um das 600.000-Euro-Projekt vollständig zu stemmen, fehlen dann nur noch 30.000 Euro.

Drei Pfarrer sind gegangen - zwei bleiben in Schwerte

Eine wesentlich größere Baustelle ist das Seelsorger-Team, das schon  Pfarrer Manfred Wuttke (Ruhestand) , Pfarrerin Antje Wischmeyer (Gemeinde Selm-Bork) und Pfarrer Stephan Ebmeier (Lehrer am Robert-Schumann-Berufskolleg Dortmund) verloren hat. Verblieben sind damit nur noch Pfarrer Klaus Inhetveen und Pfarrer Michael Kamutzki.

Außerdem ist im Rahmen des Projektes „Pastoraler Dienst im Übergang“ Pfarrer Hartmut Görler in der Ruhrstadt tätig. Vorrangig, um neue Stellenprofile für das mittelfristig wieder fünfköpfige Pfarrerteam zu entwickeln. Dafür dankt das Presbyterium der Landeskirche ausdrücklich.

Außerdem erwartet es – so Vorsitzender Roland Preuß – in der schwierigen Personalsituation vorübergehende Unterstützung vom Kirchenkreis Iserlohn, beispielsweise für Beerdigungen, Taufen und Gottesdienste.

GEISECKE Pfarrer Manfred Wuttke wird am nächsten Sonntag seinen letzten Gottesdienst halten. 24 Jahre war er im evangelischen Gemeindehaus Geisecke-Lichtendorf tätig und hat viele Menschen auf ihrem Weg begleitet. Wie er sich dabei fühlt, was er jetzt vor hat und was mit der Gemeinde in Geisecke passiert, hat er uns erzählt.mehr...

SCHWERTE Was wird Antje Wischmeyer fehlen, wenn sie ihre Pfarrstelle in Schwerte aufgibt und am 1. Oktober in Selm-Bork wirkt? Was wünscht sie den Gläubigen in Schwerte? Und wie geht es jetzt weiter - für sie und für die Gemeinde hier? Die Antworten gibt es hier im Video-Interview.mehr...

SCHWERTE Da waren´s nur noch drei: Das halbe Pfarrerteam hat die Evangelische Kirchengemeinde Schwerte innerhalb von wenigen Monaten verlassen. Pfarrer Stephan Ebmeier sucht als Religionslehrer in Dortmund eine neue Herausforderung. Das Gremium der Gemeinde verweist auf einen bekannten Trend.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...