Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Betrüger ersteigert Fachwerkhaus in Westhofen

Ruine verfällt weiter

Die Erleichterung schlug schnell in Entsetzen um: Ein Betrüger hat im Schwerter Stadtteil Westhofen ein leer stehendes, verfallenes Fachwerkhaus ersteigert - sehr zur Freude von Stadt und Anwohnern. Endlich sollte der unter Denkmalschutz stehenden Bruchbude neues Leben eingehaucht werden. Doch der Mann zahlte den Kaufpreis nie. Er stand jetzt vor Gericht. Und das Fachwerkhaus verfällt weiter.

WESTHOFEN

von Reinhard Schmitz, Heiko Mühlbauer

, 05.06.2015
Betrüger ersteigert Fachwerkhaus in Westhofen

Ein Schandfleck für Westhofen ist das verbretterte Fachwerkhaus in der Reichshofstraße 95 mit dem ehemaligen Kiosk-Anbau.

Nur ein Haufen Schulden statt Geld in der Tasche. Trotzdem bot der Dortmunder kräftig mit um das Fachwerkhaus Reichshofstraße 95, bis er für 10.500 Euro den Zuschlag erhielt. Weil er nicht zahlte, musste er jetzt noch einmal ins Amtsgericht – vor den Strafrichter. „Er ist wegen Betrugs am Montag zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden“, so Rechtspflegerin Christina Dörnbrack.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige