Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Biermann drohte nicht nur mit "Nachsitzen"

SCHWERTE „Frische Früchte am alten Baum“, versprach Wolf Biermann am Samstagabend im Rahmen der Kleinkunstwochen den zahlreichen Besuchern in der Rohrmeisterei. Doch sein Programm „Heimkehr nach Berlin-Mitte“ geriet zu einer ausufernden Geschichtsstunde, an deren Ende der berühmte Liedermacher sein Publikum bat, noch ein Lied singen zu dürfen.

von Von Moritz Riesewieck

, 04.11.2007
Biermann drohte nicht nur mit "Nachsitzen"

Verbrachte viel Zeit mit seinen Memoiren: Liedermacher Wolf Biermann hatte wenig Aktuelles zu bieten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige