Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 501

Schwerte Der Futsal-Trainer, der selbst noch ein Spieler ist; der Billardspieler, der mal Asienmeister war und nun in Schwerte spielt und die Lehrerin, die sich im Sommer aus ihrem Traumberuf in den Ruhestand verabschiedet.

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 501

Rita und Werner Schulte haben ihre Diamantene Hochzeit gefeiert. Die Beiden lernten sich 1956 bei einem Fußballspiel auf dem Sportplatz in Ergste kennen. Danach trafen sie sich oft zum Tanz in der Gaststätte „Lappe“. Zwei Jahre später, 1958, wurde dann geheiratet. Foto: Foto: Manuela Schwerte

Schwerte Die Firmengründerin, die das Fell von Hunden aller Art pflegt; die Hunde-Dame, die gerne den Geisecker Fußballern zuschaut und die Fußballer des FC Schwerte, die sich auf den Aufstiegskampf in der C-Liga Iserlohn vorbereiten – Sie alle erzählen in „Wir sind Schwerte“ ihre Geschichten.mehr...

Wir sind Schwerte - Album 501

Rita und Werner Schulte haben ihre Diamantene Hochzeit gefeiert. Die Beiden lernten sich 1956 bei einem Fußballspiel auf dem Sportplatz in Ergste kennen. Danach trafen sie sich oft zum Tanz in der Gaststätte „Lappe“. Zwei Jahre später, 1958, wurde dann geheiratet.
Sybille Birkenkamp knotet für ihr Leben gerne und hat ihr Hobby zum Beruf gemacht. Mit der Knottechnik Makramee stellt sie Schmuck wie Halsketten oder Armbänder her. Sie verwendet Perlen, Edelsteine und besonders feine Garne, sodass sie ihre Kunst sogar Mikro-Makramee nennt. Mit ihrer Firma „Billy‘s Lots of Knots“ (Viele Knoten) tritt sie auf Messen und Märkten auf. Kontakt unter Tel. (0177) 5 70 79 54 oder per Mail an  dhelija@web.de.
Hoffnung auf den Wiederaufstieg in die Bezirksliga haben die Tischtennisspieler der 1. Mannschaft der TTVg Schwerte. Die sechs Teammitglieder haben in der Rückrunde noch kein Spiel verloren und stehen auf dem 2. Platz. Die Sportler haben sich für Tischtennis entschieden, weil es eine Herausforderung für Nerven und Physis ist, während das Verletzungsrisiko aber relativ niedrig ist, und man gute Leistungen bis ins Alter zeigen kann.
Im Sommer heißt es Abschied nehmen für Ulrike Wiggermann. Die Lehrerin an der Lenningskamp-Grundschule geht dann in den Ruhestand. 1977 startete sie in ihren Trauberuf, seit 1979 ist sie an der Lenningskamp-Schule. Schon als sie Abitur machte, wusste sie, das sie Lehrerin werden wollte, um mit Kindern auf die große Entdeckungsreise Grundschule zu gehen. In ihrem Ruhestand wird Ulrike Wiggermann keine Langeweile haben. Sie ist Mitglied in einer Dortmunder Tanztheater-Kompanie, spielt das Instrument Marimba und plant, in einen Chor einzutreten.
Rita und Werner Schulte haben ihre Diamantene Hochzeit gefeiert. Die Beiden lernten sich 1956 bei einem Fußballspiel auf dem Sportplatz in Ergste kennen. Danach trafen sie sich oft zum Tanz in der Gaststätte „Lappe“. Zwei Jahre später, 1958, wurde dann geheiratet.
Als Yannick Köster zum Futsal-Team des FC Schwerte stieß, wollte er eigentlich nur als Spieler mitmachen. Doch schon vor der Saison ließ er sich überreden, auch noch den Trainerjob zu übernehmen. Eine Entscheidung, die sich gelohnt hat. Am Wochenende bejubelte seine Mannschaft den Aufstieg in die Futsalliga West.
Pano 501 , Wir sind Schwerte
Das Ehrenamt: Hertha Wiemhoff (VfB Westhofen)
Friedrich-Wilhelm Vogt hat zwei Enkelkinder, Kolja (10) und Nila (8). Die beiden haben ein gemeinsames Hobby, sie singen im Chor. Und hin und wieder haben ihre Großeltern das Vergnügen, die Kinder zur Musikschule zu fahren. Auch Spaziergänge machen die Enkel mit ihren Großeltern. Zur Freunde des Opas, der dann viele Geschichten von früher erzählen kann.
Beim Poolbillard-Club (PBC) Schwerte spielt ein ganz Großer. Der in Syrien geborene Mohammed Soufi (23) spielt seit 15 Jahren Billard und war 2012 Asienmeister. Seit 2016 ist Mohammed Soufi in Deutschland. Seit dieser Zeit geht er seiner Leidenschaft beim PBC nach.
Die Freundinnen Edith, Elke und Elvi (v.l.) haben sich vor 35 Jahren in der Gaststätte Haus Schneider in Ergste kenngelernt. Die drei unternehmen viel zusammen. Edith und Elke shoppen gerne ausgiebig, Elke und Elvi fahren sogar zusammen in den Urlaub. Gemeinsame Leidenschaft beim Treffen zu dritt ist ein kühles Gläschen Sekt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 506

Schwerte Die Freunde aus Island, die alle am gleichen Tag in Schwerte ihren 60. Geburtstag gefeiert haben, und die Familie, die so viele Musiker hervorgebracht hat, dass sie eine Band gegründet hat – Sie erzählen ihre Geschichte in Wir sind Schwerte.mehr...

Wird Güterhalle in Schwerte zum „Gleis 7“?

Weg zur Nutzung der Güterhalle am Bahnhof ist kompliziert

Schwerte Die CDU hält fest an Plänen, das alte Bahnhofsgebäude umzubauen zu einer Anlaufstelle für Jugendliche und die Stadtparkszene. Beim Termin vor Ort zeigte sich aber: Bis es soweit kommen könnte, wird es noch lange dauern.mehr...

Müll an der Ruhr in Schwerte

Sommertage sorgen für Müllberge an der Ruhr

Schwerte Mit der Sonne kommt auch der Müll an die Ruhr: Obwohl Strafen drohen, lassen ihn viele einfach liegen. Der vom Wochenende wurde vielerorts weggeräumt. Aber nicht von der Stadt.mehr...

Montagabend Vollsperrung der A 45 in Schwerte

Autokran fing vorm Westhofener Kreuz Feuer

Westhofen Lange Staus auf den Autobahnen rund um das Westhofener Kreuz. Schuld daran ist ein brennender Autokran. Die Feuerwehr ist im Einsatz.mehr...

Urteil für Schwerter Tankstellenräuber

Mehr als 4 Jahre für 30-Sekunden-Überfall

Schwerte Der Tankstellenräuber (48) vom Holzener Weg ist am Montag am Hagener Landgericht zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden - obwohl die Richter die Tat als besonders schweren Raub werteten. mehr...