Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schwerter Superlative

Das ist der wohl schärfste Job in der Ruhrstadt

SCHWERTE Bei seinem Job steigen ihm auch nach 16 Berufsjahren regelmäßig die Tränen in die Augen. So scharf ist, der Stoff mit dem Frank Peisert arbeitet. Trotzdem liebt er seinen Beruf, denn es ist der wohl schärfste in ganz Schwerte.

Das ist der wohl schärfste Job in der Ruhrstadt

Handgemachten Schwerter Senf aus der Schwerter Senfmühle von Frank Peisert (r.) essen. Das gehört für Heimatvereins-Vorsitzenden Uwe Fuhrmann (l.) zu den wichtigsten der 50 Dinge, die ein echter Schwerter in seinem Leben gemacht haben sollte.

Die aufsteigenden ätherischen Öle sind es, die ihm in den Augen beißen und die Tränen verursachen. „Irgendwie gewöhnt man sich nicht daran“, sagt Frank Peisert lachend. Auch nicht nach 16 Berufsjahren als Senfmüller, dem wohl schärfsten Job der Stadt.

Vielleicht sind es aber auch die Freudentränen darüber, dass der Ingenieur alles richtig gemacht hat, als er – statt Maschinen zu bauen –  spontan die traditionsreiche Senfmühle von Wilhelm Adrian fortführte. Der hatte sich zur Ruhe gesetzt, als Stammkunde Peisert im Advent 1999 an der Tür klingelte, um ein neues Plastikeimerchen der gewohnten Würze zu holen. Aber der letzte Vorrat des damals 69-Jährigen war ausverkauft: „Wenn du Senf brauchst, dann mach ihn dir gefälligst selbst!“

Schwerter Senf wird auch in die USA verschickt

Gesagt, getan. Peisert übernahm die historischen Gerätschaften und Rezepte für den Schwerter Senf. Adrian zeigte ihm die Geheimnisse, wie der Adriansenf aus Senfsaat, Wein-Branntweinessig und Salz entsteht. „Im November 2000 hatte ich die erste Mahlung“, erklärt der Senfmüller.

SCHWERTE Übersichtlich, beschaulich, gemütlich - so lieben und schätzen Schwerter ihre kleine Stadt. Doch sie hat auch Großartiges vorzuweisen, glänzt mit Einmaligem und Kuriosem. Wir machen uns auf die Suche und sagen: Das sind Schwerter Superlative. Hier gibt es alle bisherigen Teile unserer Serie im Überblick.mehr...

Mittlerweile stehen 22 verschiedene Sorten in den Regalen seiner Senfmühle an der Ruhrstraße 16. Alles ist handgemacht – bis zum Aufkleben der Etiketten. Zwei Mitarbeiter helfen bei den zwei bis drei Mahlungen pro Woche, bei denen jeweils 160 Liter Würze in dem Holzbottich wabern.

Genossen wird der Senf nicht nur deutschlandweit. „Jetzt habe ich die ersten zwei Sendungen nach Boston verschickt“, berichtet der 45-Jährige. Ein USA-Auswanderer hatte seinen Händler gebeten, doch endlich einmal vernünftigen Senf anzubieten.  

Haben Sie einen Superlativ für uns?



Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...