Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Schwerter Junge

Der berühmte Fußballer Hennes Jäcker ist gestorben

SCHWERTE Hennes Jäcker, einer der bekanntesten Schwerter Fußballprofis, ist am Sonntag gestorben. Als Höhepunkt seiner Karriere feierte der Torwart 1967 mit Eintracht Braunschweig die Deutsche Meisterschaft.

Der berühmte Fußballer Hennes Jäcker ist gestorben

Der Schwerter Fußballtorwart Hennes Jäcker ist gestorben. Das Bild wurde anlässlich seines 80. Geburtstages aufgenommen.

Die Todesnachricht erschütterte seine Schulkollegen, die mit ihm vor 60 Jahren des erste Abitur am Friedrich-Bährens-Gymnasium abgelegt hatten: Hennes Jäcker ist tot. Der 80-Jährige starb am Sonntag in einem Krankenhaus in Stendal (Sachsen-Anhalt). Er litt seit längerem unter einer schweren Krankheit. Schon am Jubiläums-Klassentreffen hatte er vor einigen Wochen nicht mehr teilnehmen können, berichtet Friedhelm Arno Berthold.

 Jäcker, der aus einer Schwerter Eisenbahnerfamilie stammte, hatte 1967 mit seinem damaligen Verein Eintracht Braunschweig die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Die Schale in der Hand bildete Höhepunkt und Abschluss einer großartigen Fußballerkarriere, die 1949 beim VfL Schwerte begonnen hatte.In der Studentenmannschaft der Uni Köln, mit der er zweimal deutscher Hochschulmeister wurde, entdeckte Trainer Hennes Weisweiler den Torwart und vermittelte ihn 1955 als „Vertragsspieler“ zum 1. FC Köln. Schon im Jahr darauf wurde er zu Eintracht Braunschweig geholt, wo er bis 1967 im Tor stand. Später – von 1980 bis 1983 – leitete er den Verein als Präsident.

 Der Profifußballer war aber nicht nur auf dem Rasen aktiv. Zwischen Training und Meisterschaftsspielen unterrichtete er Sport und Latein an einem Braunschweiger Gymnasium. Zuletzt leitete er ein Mutter-Kind-Kurheim in Glowe auf der Insel Rügen.  Als Mitglied der Braunschweiger Meistermannschaft nahm Jäcker, der Gitarre und Klavier spielte, auch eine CD auf - hier ein Youtube-Video:  

Die Trauerfeier für Johannes Jäcker findet am Freitag, 12. April, um 11 Uhr auf dem Hauptfriedhof in Braunschweig statt. Anschließend wird der Verstorbene im Familienkreis in Braunschweig-Mascherode beigesetzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-WM

Schwertes Sportausschuss tagt während des Deutschlandspiels

Schwerte Während die meisten Schwerter am Mittwoch wohl zumindest mit einem Auge auf den Fernseher schauen, um das entscheidende Gruppenspiel gegen Südkorea zu sehen, tagt im Rathaus ein Ausschuss, der sich mit dem Thema Sport auskennen sollte. Und eine Verlegung auf die Zeit nach dem Abpfiff scheint nicht möglich.mehr...

Einbruch

Einrichtung der Shisha-Bar „Palma“ in Schwerte komplett zerstört

Schwerte Das Bargeld ist weg, die Inneneinrichtung ist zerstört, es gibt einen Schaden von 20.000 Euro – nach einem Einbruch in die Shisha-Bar „Palma“ an der Hagener Straße in Schwerte ermittelt die Polizei.mehr...

Jugendfußball-Stadtmeisterschaften

SC Berchum/Garenfeld holt als einziger Verein zwei Stadtmeistertitel

Schwerte TuS Holzen-Sommerberg (A-Junioren), Geisecker SV (B), SC Hennen (C), SC Berchum/Garenfeld (D und E) sowie VfL Schwerte heißen die Jugendfußball-Stadtmeister 2018.mehr...

Kita-Finanzierung

Waldorf-Kindergarten und Diakonie in Schwerte bekommen Zuschuss

Schwerte Ist genug Geld da für den Umbau des Waldorf-Kindergartens? Erst hieß es Nein,dann plötzlich doch Ja. Das hängt mit der neuen Diakonie-Kita zusammen. Und mit deren Finanzierung.mehr...