Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Navis gestohlen

Diebe haben BMWs in Schwerte im Visier

SCHWERTE Die Seitenscheibe eines BMWs wird eingeschlagen. Dann bauen die Diebe das Navigationsgerät aus und nehmen es an sich. Dieser Vorgang wiederholte sich in der Nacht zu Mittwoch schon zum sechsten Mal in Schwerte. Die Polizei vermutet, dass Bandenaktivitäten hinter den Vorfällen stecken.

Diebe haben BMWs in Schwerte im Visier

An diesem Wagen - in diesem Fall kein BMW - haben sich ebenfalls Diebe bedient.

Ein grauer BMW in der Bergstraße in der Nacht zu Mittwoch, ein weißes Modell in der Nacht zu Montag am Rosenweg und ein weiterer weißer BMW in der Nacht zu Samstag am Westhellweg. Allein in den vergangenen Tagen häuften sich die Vorfälle. Drei weitere BMWs wurden dazu noch in diesem Monat aufgebrochen, am Thüringerweg, auf der Sauerlandstraße und der Sigridstraße – immer in der Nacht, immer war die Scheibe eingeschlagen und das Navigationsgerät ausgebaut.

„In den seltensten Fällen ist es ein örtlicher Täter“, sagt Vera Howanietz, Pressesprecherin der Kreispolizei in Unna. Die Polizei vermute eine organisierte und professionelle Herangehensweise, habe die Vorfälle aber noch nicht zurückverfolgen können. Meist würden die Täter zielgerichtet vorgehen und sich nach einem „Händlerbedarf“ richten „Wenn sie keine Abnehmer hätten, würden sie es auch nicht machen“, sagt Vera Howanietz.

Das sagt ein Betroffener:

Ein Betroffener, der sich in der Redaktion zu Wort meldete, berichtet über den Diebstahl. Sein Fahrzeug hatte er direkt vor seiner Garage geparkt, aber dennoch nichts von der eingeschlagenen Scheibe mitbekommen. Selbst der Hund des Hauses, der vor der Haustür normalerweise Wache hält, habe davon nichts mitbekommen. „Der reagiert sonst immer sofort, wenn irgendetwas ist“, sagt der Betroffene. Die Nachbarn, die, so die Aussage, auch mal bis zwei Uhr wach blieben, hätten ebenfalls nichts bemerkt.

SCHWERTE Mehr Wohnungseinbrüche als je zuvor, mehr gestohlene Navis und andere Wertsachen aus Autos, aber weniger Gewalt und Raub - am Montag stellte die Polizei ihre Kriminalitätsstatistik 2015 für Schwerte vor. Wer hinter den Einbrüchen steckt und warum es so viele in Schwerte gibt - auf beide Fragen hat die Polizei Antworten.mehr...

Als der Betroffene dann am nächsten Morgen zur Arbeit fahren wollte, kam der Schock. Das Armaturenbrett lag verteilt in der Mitte des Autos, Splitter der Restscheibe waren auf den Sitz und abgetrennte Kabel ragten aus der Mitte der Armaturen heraus. „Die wussten, was sie tun und kannten die verdeckten Schrauben“, so der Betroffene. Direkt im Anschluss habe er dann die Polizei gerufen, die die Spuren der Tat aufgenommen hätten.

Das rät die Polizei:

Ein unangenehmes Gefühl bleibt den Beraubten. Für drei Wochen sei sein Wagen nun in der Werkstatt. „Ich finde es unfassbar, dass die so leise waren“, sagt er. Wenn das Auto wieder repariert ist, werde erst einmal eine Alarmanlage angeschafft. „Das sicherste bei hochwertigen Fahrzeugen ist, wenn man sie in einer Garage unterbringt“, sagt Vera Howanietz.

SCHWERTE Autobesitzer in Schwerte sollten ihre Fahrzeuge derzeit besonders gut im Auge haben: Schon wieder sind in der Ruhrstadt Fahrzeuge aufgebockt worden, um anschließend die Felgen abzumontieren. Auf unserer interaktiven Karte zeigen wird, in welchen Gegenden die Diebe zuletzt zuschlugen.mehr...

SCHWERTE Für Autodiebe scheint Schwerte einfach attraktiv zu sein: Am vergangenen Wochenende wurden gleich zwei Fahrzeuge gestohlen. In den vergangenen zwölf Monaten ist es der neunte Fall. Auf einer interaktiven Karte finden Sie alle Fälle seit April 2013 auf einen Blick. Zudem geben wir Tipps, was Betroffene beachten müssen.mehr...

Hinweise nimmt

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...