Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Eine Sache der Einstellung“

SCHWERTE Eigentlich schwebte den Grünen ja ein Neujahrsempfang vor. Als sie 2002 zum ersten Mal planten, einen alternativen Ehrenpreis zu verleihen, sollte dieser am 1. Januar an den Gewinner gebracht werden.

„Eine Sache der Einstellung“

Freude bei den Pfadfindern, die für ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit einem Scheck und einem Korb mit Leckereien belohnt wurden. Die Laudatio hielt Boris Palmer (M.).

Am Samstag wurde nun im Konferenzraum der Stadtwerke Schwerte jener Ehrenpreis an die Pfadfinderschaft St. Georg verliehen. „Typisch grünes Durcheinander“, nennt das die Fraktionsgeschäftsführerin der Schwerter Grünen, Monika Rosenthal, die den Scheck über 250 Euro und einen Korb mit Leckereien überreichte. Spenden für Dorfprojekt in Ghana Die Laudatio des Abends lieferte Tübingens Grüner Oberbürgermeister (OB) Boris Palmer, der vor allem das 100-jährige Jubiläum und die Sternsingeraktion der Pfadfinder lobte. Die Pfadfinder unterstützen jedes Jahr mit Spenden vom Dreikönigstag ein Dorfprojekt in Ghana. Doch nicht nur, weil für die Verleihung eines Ehrenpreises ein besonderer Redner her musste, fand Boris Palmer den Weg nach Schwerte. Der 35-Jährige ehemalige Landtagsabgeordnete Baden-Württembergs leitete im Anschluss an die Verleihung eine rege Diskussion über kommunale Maßnahmen zum Klimaschutz. „Der größte Gegner des Klimaschutzes ist unser wirtschaftliches Wachstum“, erklärte Palmer zur Eröffnung seiner Rede. Beim Klimaschutz einiges verändert „Das Wachstum stimulieren, in einer Weise, die nicht zerstörerisch ist“, lautet seine Devise. Klimaschutz auf kommunaler Ebene sei eine Sache der Einstellung. Auch in Schwerte. „Es ist eigentlich so einfach“, betonte Palmer, der im Januar 2007 sein Amt als OB in Tübingen antrat und seither in Sachen Klimaschutz einiges verändert hat. „Zwei Kraftwerke werden in Deutschland rund um die Uhr dafür benötigt, Geräte zu betreiben, die gerade nicht benutzt werden,“ so Palmer. Nach Feierabend wird abgeschaltet Eine erschreckende Tatsache, die den OB 6000 Steckdosenleisten mit Schalterfunktion für sein Rathaus einkaufen ließ. Nach Feierabend wird in Tübingen nun abgeschaltet. Licht spenden Energiesparlampen, und drei Schulen werden derzeit für höhere Energieeffizienz umgebaut. Nach Schwerte kam er mit der Bahn. Gerade noch rechtzeitig fand er zu Fuß den Weg zu den Stadtwerken und räumte bei seiner Ankunft ein: „Ich hätte wohl einen Pfadfinder gebraucht…“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Elsebad feiert Anbadefest

Die Freibadsaison hat begonnen

Ergste Anbaden, bei bestem Schwimmbadwetter – das gab es im Elsebad in den vergangenen Jahren selten. Diesmal hat es geklappt, und der Verein hat auch kräftig ins Bad investiert.mehr...

Schwerter Kirschblütenfest 2018

Lichtdesigner Jörg Rost ließ die Blüten strahlen

Schwerte Zum 18. Mal leuchteten die Kirschblüten in der Graf-Diederich-Straße. Organisiert von Jörg Rost, gab es Live-Musik, Getränke und Essen, wie unter anderem rosa Zuckerwatte und Kirscheis. Der Organisator verriet, ob es die nächsten Jahre noch weiter gehen soll.mehr...

Stromausfall in Eintrachtstraße

In RN-Redaktion gingen die Rechner aus

Schwerte Plötzlich waren alle Bildschirme dunkel. Ein Stromausfall traf die Häuser am Eingang der Eintrachtstraße. Die Stadtwerke ließen die Leitungen vor einem Gebäude reparieren. Auf eine Information der meisten Anwohner verzichtete man aber.mehr...

Umbau der Bahnhofstraße in Schwerte

Bahnhofstraße wird asphaltiert - Totalsperrung

Schwerte Der Umbau der Bahnhofstraße in Schwerte hat die Händler schon Nerven gekostet. Jetzt geht die Sanierung in die Endphase und es kommt noch dicker.mehr...

Wohnheim für psychisch Behinderte in Holzen

Anwohner diskutieren emotional über Wohnheim

Der Landschaftsverband stellte in Holzen die Pläne für sein Heim für Menschen mit Behinderungen am Köttersweg vor. Es wurde hitzig diskutiert: Einige Anwohner äußerten große Bedenken und Ängste.mehr...

Schwerter Ausflugstipps: Kirschblütenfest, Elsebad, Zirkus

So klingt der Sommer in Schwerte

Schwerte 28 Grad und ein wolkenloser Himmel. Sobald die Temperaturen steigen, klingt es in Schwerte anders als im kalten Winter. Wir haben uns in der Stadt umgehört – und Ausflugstipps fürs Wochenende zusammengestellt.mehr...