Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bedarfsumfrage

Eltern stimmen für zweite Schwerter Gesamtschule

SCHWERTE Soll Schwerte eine zweite Gesamtschule bekommen? Das Urteil der Eltern von Zweit- und Drittklässlern bei einer Bedarfsumfrage fiel eindeutig aus. Damit es tatsächlich eine zweite Gesamtschule geben wird, muss allerdings noch eine Vorgabe erfüllt werden.

Eltern stimmen für zweite Schwerter Gesamtschule

ARCHIV - In der Dorfschule in Görzig nahe Beeskow schreibt ein Mädchen am 13.04.2005 im Unterricht das Wort "Schule" in ihr Heft. Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa «Schreibschrift vom Aussterben bedroht - Experten fordern Rettung» vom 18.06.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die Eltern der Zweit- und Drittklässler in Schwerte haben bei einer Bedarfsabfrage für eine zweite Gesamtschule votiert. Das hatte Schuldezernent Hans-Georg Winkler, wie berichtet, am Mittwochabend kurz vor Ende der Ratssitzung mitgeteilt. Hier nach einmal das Ergebnis der Abfrage im Einzelnen.

  • Von insgesamt 353 Erziehungsberechtigten von Schülen der jetzigen Jahrgangsstufe zwei haben 237 die Fragebögen zurückgesandt: 66 votierten für den Besuch des Gymnasiums, 158 für die Gesamtschule, elf waren unentschlossen und zwei Einsendungen ungültig.
  • 251 von 340 Erziehungsberechtigten der jetzigen Jahrgangsstufe drei stimmten wie folgt ab: 78 Gymnasium, 160 Gesamtschule, sieben unentschlossen und sechs ungültig.

Die Hochrechnung der tatsächlich abgegebenen Wünsche auf eine fiktive volle Wahlbeteiligung ergibt ein Bedürfnis von mehr als 208 in beiden Jahrgängen. Und zwar 237 Schülern der zweiten Klassen und 222 Schüler der dritten Klassen würden demnach die Schulform Gesamtschule nach der vierten Klasse besuchen.

Mindestens 104 Anmeldungen nötig

Hans-Georg Winkler erklärte dazu: „Das Votum ist eindeutig für die Errichtung einer zweiten Gesamtschule, auch wenn aufgrund des Poststreiks möglicherweise noch einige Briefe im Zulauf sind. Wie in dem in der vorigen Woche zwischen der Stadt Schwerte und der Bezirksregierung vereinbarten ‚Eckpunktepapier‘ wird seitens der Verwaltung die Umsetzung des Ratsbeschlusses erfolgen.“

SCHWERTE Am Ende war es sogar einstimmig. Der Schulausschuss des Rates der Stadt Schwerte hat am Dienstagabend die Gründung einer neuen Gesamtschule beschlossen. Allerdings gibt es einige Vorbedingungen. Denn auch wenn man gestern nach hitziger Debatte zu einem einmütigen Beschluss kam, bleibt das Verfahren kompliziert.mehr...

Allerdings müssen sich die so abgefragten Ergebnisse Anfang kommenden Jahres auch in den tatsächlichen Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen widerspiegeln. Denn nach wie vor gilt die Vorgabe, dass eine neue Gesamtschule nur bei mindestens 104 Anmeldungen an den Start gehen kann.

Schulausschuss entscheidet

Bekommt Schwerte eine zweite Gesamtschule?

SCHWERTE Die Schwerter Hauptschule und die Realschule am Stadtpark werden schrittweise geschlossen. Aber gibt es bald eine zweite Gesamtschule? Darüber berät der Rat im Schulausschuss am Dienstag um 17 Uhr im Rathaus. Worüber wird abgestimmt? Wie geht es weiter? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.mehr...

SCHWERTE Mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit will die neu gegründete Initiative für eine zweite Gesamtschule in Schwerte ihr Ziel erreichen. Die Zeit drängt: Damit im Schuljahr 2016/17 die geforderte Schule an den Start gehen könnte, muss der Rat bis Ende Juni entscheiden. Bis dahin muss die Initiative 100 Anmeldungen vorweisen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...