Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Feuerwehr musste Hund aus der Ruhr retten

Labrador in Not

Dieser Hund hatte Spaß im Wasser - nur von alleine raus kam er nicht mehr: Gleich zweimal wurde die Feuerwehr am Sonntag zur Ruhr gerufen, um einen Labrador zu retten.

SCHWERTE

von Heiko Mühlbauer

, 01.06.2015
Feuerwehr musste Hund aus der Ruhr retten

Einen Labrador wie diesen musste die Feuerwehr am Sonntag aus der Ruhr retten.

Gleich zweimal wurde die Feuerwehr am Sonntag zur Ruhr gerufen, um denselben Hund zu retten. Der Labrador, der hinter der kleinen Fußgängerbrücke am Kanuheim gegen 15 Uhr in die Ruhr gesprungen war, kam beim ersten Mal wieder alleine ans Ufer. Die Feuerwehr rückte also wieder ab, nur um dann kurz darauf erneut zur Ruhr gerufen zu werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige