Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Uraufführung

Film zuerst in der Rohrmeisterei zu sehen

SCHWERTE Marco ist Anfang 30, wohnt bei seiner hypochondrischen Mutter und hat gerade erfahren, dass er HIV-positiv ist. Aus dieser Ausgangssituation heraus hat der Regisseur Sascha Fehrentz den Spielfilm "beinahe negativ" konzipiert. Am 24. Februar wird der Streifen in der Rohrmeisterei uraufgeführt.

Film zuerst in der Rohrmeisterei zu sehen

Der Film "Beinahe negativ" von Regisseur Sascha Fehrentz (r.) wird bei der Kinonacht der Rohrmeisterei uraufgeführt.

Mit dabei im Rahmenprogramm ist Uwe Görke-Gott, der dort aus seinem Buch liest. Die Mini-Szene im Film, in der Görke-Gott zu sehen war, fiel dem Filmschnitt zum Opfer.

Fehrentz stammt eigentlich aus Gerolstein in der Eifel, hat aber an der Ruhrakademie studiert und in Schwerte gelebt. „Derzeit hat es mich nach Hanover verschlagen“, erzählt er. Seine Filme macht er mit viel Engagement aber auch mit knappen Budgets. „Als Autorenfilmer wusste ich bereits bei der Entwicklung der Idee, dass alles mit wenig Geld umsetzbar sein müsse“, erzählt er auf seine Homepage.Wenig Locations, kleines Team und intensives Engagement jedes Einzelnen sind die Garanten dafür, ein gelungenes Projekt für den Bruchteil der üblichen Spielfilmbudgets zu ermöglichen.

  Ist der Film dann fertiggestellt, wird er bei internationalen Filmfestivals eingereicht. Er soll dort nicht nur ein Publikum, sondern auch einen Verleiher finden, der bereit ist, „Beinahe Negativ“ in die Kinos oder Geschäfte zu bringen. Die Uraufführung am Freitag, 24. Februar, beginnt mit einem kleinen Rahmenprogramm inklusive Begrüßungsgetränk. Einlass ist um 19 Uhr, das Programm startet um 19.30 Uhr.  

Tickets


Der Trailer zum Film:

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sternenfreunde und Stadtmarketing arbeiten am Finanzplan

Schwerter Planetenmodell kommt erst 2019

SCHWERTE Bis man in Schwerte einen Spaziergang entlang des Planetensystems unternehmen kann, wird es wohl noch ein Jahr dauern. Die Finanzierung hat länger gedauert als geplant.mehr...

rnInterview mit Dimitrios Axourgos

Das Schwerter Rathaus kann teuer werden

Schwerte Im Interview erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos, ein neuer Verkehrsplaner komme sofort, das Ende der Sportstättennutzungsgebühr später. Und dann gibt es noch ein Problem, das er nicht auf dem Schirm hatte.mehr...

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 506

Schwerte Die Freunde aus Island, die alle am gleichen Tag in Schwerte ihren 60. Geburtstag gefeiert haben, und die Familie, die so viele Musiker hervorgebracht hat, dass sie eine Band gegründet hat – Sie erzählen ihre Geschichte in Wir sind Schwerte.mehr...

Wird Güterhalle in Schwerte zum „Gleis 7“?

Weg zur Nutzung der Güterhalle am Bahnhof ist kompliziert

Schwerte Die CDU hält fest an Plänen, das alte Bahnhofsgebäude umzubauen zu einer Anlaufstelle für Jugendliche und die Stadtparkszene. Beim Termin vor Ort zeigte sich aber: Bis es soweit kommen könnte, wird es noch lange dauern.mehr...

Müll an der Ruhr in Schwerte

Sommertage sorgen für Müllberge an der Ruhr

Schwerte Mit der Sonne kommt auch der Müll an die Ruhr: Obwohl Strafen drohen, lassen ihn viele einfach liegen. Der vom Wochenende wurde vielerorts weggeräumt. Aber nicht von der Stadt.mehr...