Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fördervereins des Museums setzt auf den Rat

SCHWERTE Voller Zuversicht blickt der Vorstand des Fördervereins Ruhrtalmuseum in die Zukunft. „Die meisten Ratsmitglieder haben sich mit guten Gründen öffentlich gegen die Schließung des Museums ausgesprochen“, meint Vorstandsmitglied Ulrich Bartscher.

Fördervereins des Museums setzt auf den Rat

Optimistisch blickt der Förderverein des Ruhrtalmuseums in die Zuklunft.

Dass der wegen Brandschutzmaßnahmen notwendige Umbau gerade im Jubiläumsjahr vorerst zurückgestellt werden muss, sei schmerzlich. „Bei der Geldnot der Stadt darf natürlich keine Institution vom Sparen ausgenommen werden, auch die nicht, für die wir uns einsetzen“, so Bartscher.

Die Wartezeit bis zum Umbau sollten alle in der Stadt phantasievoll nutzen, um vielleicht mit ganz außergewöhnlichen Nutzungskombinationen – auch in Verbindung mit dem leer stehenden Gebäude der Alten Marktschänke – Schwerte zu neuer Strahlkraft zu verhelfen.

Der Förderverein will weiterhin um Spenden werben, um dem Museum beispielsweise zu Präsentationen von Exponaten in modernen Vitrinen zu verhelfen. In der Jubiläumsausstellung ab 22. Oktober können diese bestaunt werden. Am 15. Oktober wird das Museum in angemessenem, schlichten Rahmen das 75- jährige Jubiläum begehen, wobei der Förderverein für den Imbiss sorgen wird, ganz nach westfälischer Art.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kinderbetreuung in Westhofen

Eltern ärgern sich über Personalnot in der Kita Arche

Westhofen Wer einen Kindergartenplatz hat, geht davon aus, dass der Nachwuchs dort bis zur verabredeten Zeit betreut wird. In der Arche in Westhofen klappt das aber in letzter Zeit immer weniger zuverlässig, klagen Eltern, die selbst als Betreuer einspringen mussten.mehr...

Parkplätze in Schwerte

100 neue Parkplätze am Marienkrankenhaus geplant

Schwerte Wer morgens am Marienkrankenhaus in Schwerte oder dem benachbarten Ärztehaus etwas zu erledigen hat, weiß: Das erst 2009 eröffnete Parkhaus ist längst zu klein. Um die Parknot rund um die Klinik zu lindern, sollen jetzt 100 neue Parkplätze entstehen. mehr...

Bausünde in Schwerte

Stadt muss 580.000-Euro-Rechnung für City Center zahlen

Schwerte Der Bau des City Centers vernichtete in den späten 70er-Jahren ganze Zeilen von alten Häusern in der Schwerter Innenstadt. Und das Land finanzierte das sogar mit. Jetzt aber musste die Stadt über eine halbe Million Euro an Fördergeldern zurückzahlen.mehr...

Privatschule schließt

Ausverkauf im Gymnasium Garenfeld

Garenfeld Im Juli endete nach 110 Jahren im Privatgymnasium Garenfeld der Schulbetrieb. Seitdem liegen die Gebäude im Dornröschschlaf. Anfang März sollen die Tafeln, Tische und anderes Inventar bei einem Trödelmarkt verkauft werden. Aber die Verkaufspläne der Trägerstiftung gehen weiter.mehr...

Selbstmordversuch in Schwerte

Wer war der unbekannte Lebensretter an der Ruhr?

Schwerte Wie ein dunkles Geheimnis hüteten die Eltern einer Schwerterin einen Vorfall, der sich vor einigen Jahren an der Ruhr abgespielt hat: Damals wollte sich ihre Mutter das Leben nehmen – ein Unbekannter rettete sie. Den sucht die Tochter jetzt.mehr...

Sperrung der Wälder in Schwerte

Betreten verboten - Das gilt bis Sonntag, 18. Februar

Schwerte Wann darf man wieder in die Wälder in Schwerte? Wann ist das Verbot, das nach dem Orkan Friederike in Kraft trat, aufgehoben? Nicht alles steht schon fest. Einiges aber schon.mehr...