Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Audio-Interview

Geisecker Pfarrer geht in wohlverdienten Ruhestand

GEISECKE Pfarrer Manfred Wuttke wird am nächsten Sonntag seinen letzten Gottesdienst halten. 24 Jahre war er im evangelischen Gemeindehaus Geisecke-Lichtendorf tätig und hat viele Menschen auf ihrem Weg begleitet. Wie er sich dabei fühlt, was er jetzt vor hat und was mit der Gemeinde in Geisecke passiert, hat er uns erzählt.

Geisecker Pfarrer geht in wohlverdienten Ruhestand

Pfarrer Manfred Wuttke wird am nächsten Sonntag, 1. März, seinen letzten Gottesdienst halten.

So ganz kann sich Pfarrer Manfred Wuttke noch nicht von seinen Aufgaben trennen: "Ich merke, dass sich immer mal ein paar Leute melden und darum bitten, dass ich bestimmte Aufgaben übernehme", sagt er. Auch seine Konfirmandengruppe wird er noch bis Mai begleiten, auf dem Predigtplan der Kirchengemeinde steht er noch.

Im Rückblick auf 24 Jahre Kirchenarbeit  ist Manfred Wuttke besonders dankbar über seine Familie, die in den Jahren und Jahrzehnten seine Arbeit mitgetragen hat. Jetzt ist er jedoch froh, dass er für seine Frau, seine drei Kinder und seinen Enkelsohn mehr Zeit hat. 

Wir haben dem baldigen Pensionär drei Fragen gestellt:

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnMarodes Fachwerkhaus am Westhofener Markt

Monopoly mit einer Schwerter Schrottimmobilie

Schwerte Grundstücke werden beliehen, verkauft, ersteigert. Es ist eine Welt, die an das Gesellschaftsspiel Monopoly erinnert. Das Haus an der Reichshofstraße in Schwerte Westhofen blieb dabei auf der Strecke. Es verfällt immer mehr. Jetzt kommt auch noch die Staatsanwaltschaft mit ins Spiel.mehr...

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...