Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gleisarbeiten: RE 7 und RE 13 werden durch Busse ersetzt

SCHWERTE/HOLZWICKEDE Die Bahn baut: Eine Brücke zwischen Schwerte und Holzwickede wird vom 15. bis 18. August zur Baustelle. Betroffen sind die Linien RE 7 und RE 13.

Gleisarbeiten: RE 7 und RE 13 werden durch Busse ersetzt

Die Deutsche Bahn AG arbeitet von Freitag, 15. August, um 11.15 Uhr bis Montag, 18. August, um 5.15 Uhr durchgehend zwischen Holzwickede und Schwerte an einer Brücke und ihren Gleisen. 

Aufgrund der Bauarbeiten sind folgende Fahrplanmaßnahmen erforderlich:Alle Züge der Regionalexpress Linien RE 7 und RE 13 fallen zwischen Holzwickede und Schwerte aus und werden durch Busse ersetzt. Züge beginnen und enden in und aus Richtung Hagen in Schwerte/Ruhr, in/aus Richtung Hamm in Holzwickede. In Schwerte/Ruhr, bzw. Holzwickede wird jeweils erst der nächste Takt der RE 7 bzw. RE 13 erreicht. In den Tagesrandlagen werden Sonderleistungen gefahren, um die Anschlüsse in Richtung Hagen und Hamm sicherzustellen. Die Kunden der Bahn werden durch Lautsprecherdurchsagen in den Zügen und auf den Bahnsteigen sowie durch besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert. 

Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 0800-5996655 (kostenlos, Tag und Nacht). Für Handy-, PDA- oder Smartphonebesitzer stehen Informationen auch unter bauarbeiten.bahn.de/mobile zur Verfügung. Trotz des Einsatzes modernster Baumaschinen sind Lärmbelästigungen während der Bauarbeiten nicht immer zu vermeiden. Die Deutsche Bahn AG bittet die Reisenden für die Erschwernisse im Reiseverkehr und die Anwohner in der Nähe der Baustelle für den unvermeidbaren Lärm um Verständnis. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Parkplätze in Schwerte

100 neue Parkplätze am Marienkrankenhaus geplant

Schwerte Wer morgens am Marienkrankenhaus in Schwerte oder dem benachbarten Ärztehaus etwas zu erledigen hat, weiß: Das erst 2009 eröffnete Parkhaus ist längst zu klein. Um die Parknot rund um die Klinik zu lindern, sollen jetzt 100 neue Parkplätze entstehen. mehr...

Bausünde in Schwerte

Stadt muss 580.000-Euro-Rechnung für City Center zahlen

Schwerte Der Bau des City Centers vernichtete in den späten 70er-Jahren ganze Zeilen von alten Häusern in der Schwerter Innenstadt. Und das Land finanzierte das sogar mit. Jetzt aber musste die Stadt über eine halbe Million Euro an Fördergeldern zurückzahlen.mehr...

Privatschule schließt

Ausverkauf im Gymnasium Garenfeld

Garenfeld Im Juli endete nach 110 Jahren im Privatgymnasium Garenfeld der Schulbetrieb. Seitdem liegen die Gebäude im Dornröschschlaf. Anfang März sollen die Tafeln, Tische und anderes Inventar bei einem Trödelmarkt verkauft werden. Aber die Verkaufspläne der Trägerstiftung gehen weiter.mehr...

Selbstmordversuch in Schwerte

Wer war der unbekannte Lebensretter an der Ruhr?

Schwerte Wie ein dunkles Geheimnis hüteten die Eltern einer Schwerterin einen Vorfall, der sich vor einigen Jahren an der Ruhr abgespielt hat: Damals wollte sich ihre Mutter das Leben nehmen – ein Unbekannter rettete sie. Den sucht die Tochter jetzt.mehr...

Sperrung der Wälder in Schwerte

Betreten verboten - Das gilt bis Sonntag, 18. Februar

Schwerte Wann darf man wieder in die Wälder in Schwerte? Wann ist das Verbot, das nach dem Orkan Friederike in Kraft trat, aufgehoben? Nicht alles steht schon fest. Einiges aber schon.mehr...

Lösung für Schüler in Schwerte

Theodor-Fleitmann-Gesamtschule wird fünfzügig

SCHWERTE Der Trend in Schwerte geht 2018 eindeutig zur Gesamtschule. Dort wurden mehr Kinder angemeldet, als es Plätze gab. Nun wurde zumindest eine Teillösung gefunden.mehr...