Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Haus St. Martin erweitert Pflege

HENNEN Vier Monate nach der Eröffnung erweitert das Haus St. Martin sein Angebot um eine Tagespflege. Vom 1. Dezember an deckt es dann alle Bereiche einer vollstationären und teilstationären Betreuung ab.

Haus St. Martin erweitert Pflege

Das Haus St. Martin, vor vier Monaten eröffnet, hat jetzt auch eine Tagespflege eingerichtet.

Die Tagespflege ist im Erdgeschoss in einem separaten Bereich des Wohn- und Begegnungszentrums untergebracht und verfügt über einen eigenen, barrierefreien Eingang, so dass das Holen und Bringen der Tagespflegegäste problemlos möglich ist. Die Außenanlagen können die Tagespflegegäste durch einen separaten Ausgang mitbenutzen. Bewegungsübungen an der frischen Luft, Spaziergänge und Kaffeestunden im Garten gehören neben den Beschäftigungs- und musiktherapeutischen Angeboten mit zur sozialen Betreuung. Ebenfalls stehen den Tagespflegegästen die Räumlichkeiten und die Angebote des Haus St. Martin zur Verfügung.Längerer Verbleib in der eigenen Wohnung Durch den Besuch der Tagespflege soll der Verbleib in der eigenen Wohnung und somit die Aufrechterhaltung der selbstständigen Lebensführung länger ermöglicht werden. Mit der Einrichtung der Tagespflege sollen überwiegend zwei Personengruppen angesprochen werden: Zum einem alternde Menschen, die durch eine ambulante Versorgung von Pflegediensten nicht ausreichend oder ihrem Krankheitsbild nach nicht adäquat in ihrer Wohnung versorgt werden können, bei denen aber eine Heimunterbringung nicht erforderlich oder erwünscht ist.Angebot für hilfebedürftige Senioren Zum anderen wendet sich die Tagespflege an pflege- und/oder hilfebedürftige Senioren, bei denen die häusliche Pflege durch pflegende Angehörige tageweise nicht gewährleistet ist. Das Haus St. Martin versteht sein Angebot als weitere sinnvolle Ergänzung der häuslichen Versorgung in einem anspruchsvollen Ambiente und mit einem umfassenden individuellen Angebot. Die Tagespflege ist an den Wochentagen von montags bis freitags in der Zeit von 8 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: Sozialdienst Haus St. Martin, Tel. 98 29 00 oder 982 90 15, E-mail: scheunemann@int-bsw.de.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Müll an der Ruhr in Schwerte

Sommertage sorgen für Müllberge an der Ruhr

Schwerte Mit der Sonne kommt auch der Müll an die Ruhr: Obwohl Strafen drohen, lassen ihn viele einfach liegen. Der vom Wochenende wurde vielerorts weggeräumt. Aber nicht von der Stadt.mehr...

Montagabend Vollsperrung der A 45 in Schwerte

Autokran fing vorm Westhofener Kreuz Feuer

Westhofen Lange Staus auf den Autobahnen rund um das Westhofener Kreuz. Schuld daran ist ein brennender Autokran. Die Feuerwehr ist im Einsatz.mehr...

Urteil für Schwerter Tankstellenräuber

Mehr als 4 Jahre für 30-Sekunden-Überfall

Schwerte Der Tankstellenräuber (48) vom Holzener Weg ist am Montag am Hagener Landgericht zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden - obwohl die Richter die Tat als besonders schweren Raub werteten. mehr...

In Schwerte fehlen bezahlbare Räume

Selbsthilfegruppen brauchen selbst Hilfe

Schwerte Selbsthilfegruppen haben in der Regel nur ein klitzekleines Budget. Und keine eigenen Räume. Kann die Stadt dieses Dilemma lösen?mehr...

Elsebad feiert Anbadefest

Die Freibadsaison hat begonnen

Ergste Anbaden, bei bestem Schwimmbadwetter – das gab es im Elsebad in den vergangenen Jahren selten. Diesmal hat es geklappt, und der Verein hat auch kräftig ins Bad investiert.mehr...

Schwerter Kirschblütenfest 2018

Lichtdesigner Jörg Rost ließ die Blüten strahlen

Schwerte Zum 18. Mal leuchteten die Kirschblüten in der Graf-Diederich-Straße. Organisiert von Jörg Rost, gab es Live-Musik, Getränke und Essen, wie unter anderem rosa Zuckerwatte und Kirscheis. Der Organisator verriet, ob es die nächsten Jahre noch weiter gehen soll.mehr...