Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Noisy Night

Im VfL-Fußballheim wurde richtig gerockt

SCHWERTE Von wegen besinnliche Weihnachten. Das war gestern. Am Samstagabend rockte Schwerte im VfL-Fußballheim in die Weihnachtszeit. Schuld daran: Die "Noisy Night", die mittlerweile genauso Tradition feiert wie ein Weihnachtsbaum an Heiligabend.

/
Udo Lindenberg Imitator Karsten Bald.

Ausgelassene Stimmung im VfL-Fußballheim.

„Dieses Konzert ist eigentlich unsere Weihnachtsfeier“, erklärte Frank Siewert, Chef des Events und Sänger der Band „Sam Spade & the Bangers“ und fügte hinzu: „Es hat keinen kommerziellen Hintergrund. Wir machen an diesem Abend Musik von Freunden für Freunde.“ Und das war deutlich zu spüren in dem dicht gefüllten Fußballvereinssaal. Über 150 Gäste genossen die weihnachtlich angehauchte Rock’n’Roll-Atmosphäre und wippten zu den Beats der Schwerter Rocker.

Das war die Noisy Night 2011

Noisy Night am Schützenhof.
Sängerion Rick Rock und Sam Spade
Noisy Night am Schützenhof.
Rick Rock
Noisy Night am Schützenhof.
Rick Rock
Noisy Night am Schützenhof.
Udo Lindenberg Imitator Karsten Bald.
Noisy Night am Schützenhof.
Rick Rock
Noisy Night am Schützenhof.
Rick Rock

Über Jahrzehnte ist die Musikkultur in der Ruhrstadt gewachsen, immer mehr Bands sind entstanden und immer größer wurde der Wunsch, sich zu treffen, zusammen zu feiern und austauschen. Weil das – alle Jahre wieder – auf der Noisy Night, die früher übrigens Veteranentreff hieß, möglich ist, erfreut sich das Event immer größerer Beliebtheit. „Man weiß immer, auch wenn man sich das ganze Jahr über nicht sieht, zur Noisy Night sehen wir uns wieder.“ Umso ausgelassener ist die Stimmung vor, auf und hinter der Bühne. Das Prinzip des Abends: Fünf Bands haben 30 Minuten Spielzeit und 15 Minuten Pause ihr Set aufzubauen.

Das bedeutet viele Personen auf engem Raum – und trotzdem ausgelassene Stimmung. „Wir helfen uns gegenseitig, leihen uns Instrumente oder Bandmitglieder aus“, so Siewert begeistert. Doch nicht jeder darf auf der Noisy Night auftreten: „Die Auswahl hängt davon ab, wie engagiert die Bands im Jahr waren und ob sie bereit sind, ohne Gage zu spielen.“ Mit diesem Abend soll nicht Geld gemacht oder Konkurrenz geschürt werden, sondern Freude bereitet und Freundschaften vertieft werden. Mit dabei fünf Schwerter Bands (Champagne&Reefer, Rick Rock, Udo Lindenberg alias Karsten Bald, Kaye , Sam Spade & the Bangers), die den Abend rockten.

Band Nummer sechs „Not Bad“ konnte nicht auftreten, weil der Sänger erkrankte. Und obwohl keiner der Musiker herausstechen wollte – einer hat es trotzdem geschafft: Karsten Bald sorgte als perfektes „Udo Lindenberg“-Double für Furore und wurde zum Highlight des Abends. Bis tief in die Nacht feierten Musiker und Gäste zusammen die etwas andere Weihnachtsfeier. Und um das Bild der coolen Rocker perfekt und aus Schwerter Musikern echte Rock’n’Roller zu machen, verriet Siewert: „Getrunken wird bei uns an diesem Tag schon ab 12 Uhr mittags. Da bauen wir selber unsere Bühne auf und feiern schon mal vor.“ Cool und lässig geht also auch in der Ruhrstadt zu. Ja, dann Prost auf den Schwerter Rock’n’Roll.

/
Udo Lindenberg Imitator Karsten Bald.

Ausgelassene Stimmung im VfL-Fußballheim.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Unwetter am Donnerstag

Sturm Friederike: Das waren die Folgen in Schwerte

Schwerte Bäume fielen auf Straßen und blockierten wichtige Strecken. Züge fuhren nicht. Dachpfannen, Mülltonnen und andere Dinge flogen umher. Ein Haus wurde unbewohnbar. Ein Baum landete auf dem Dach eines Autos und verletzte die Fahrerin. Der Unterricht an mehreren Schulen fiel aus. Orkan Friederike wütete am Donnerstag auch in Schwerte. Hier haben wir im Laufe des Tages den aktuellen Stand zusammengefasst.mehr...

Wahlausschuss

Bürgermeisterwahl in Schwerte: Alle sechs Kandidaten dürfen antreten

SCHWERTE Jetzt ist es offiziell, alle Kandidaten dürfen bei der Schwerter Bürgermeisterwahl am 4. März antreten. Aber ob alle den großen Kandidatencheck in der Rohrmeisterei bestehen? mehr...

Was passiert bei Luftangriff?

Bunker gibt es in Schwerte nicht mehr

SCHWERTE Anders als auf Hawaii gibt es hierzulande kaum Optionen, was man bei einem drohenden Luftangriff tun könnte. Die Warnsysteme würden wohl funktionieren. Es stellt sich aber die Frage, wohin die Gewarnten in Schwerte denn fliehen sollten.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ – Album 493

Schwerte Die Gruppe, deren Mitglieder sich schon seit über 50 Jahren kennen, aber erst seit zwei Jahren einen Vorsitzenden haben; der Schul-Hausmeister, der ab Februar eine Darts AG und der Schwerter Turner, der in Dortmund Stadtmeister wurde – sie alle erzählen in unserer neuen Folge „Wir sind Schwerte“ ihre Geschichten. mehr...

Mehrere Termine im Februar

So weist Schwerte 2018 auf Kinderhospiz-Arbeit hin

Schwerte Grüne Bänder im Baum, ein grünes Rathaus, grünes Licht im Rathaustunnel – all das macht bald wieder Werbung für die Kinder- und Jugendhospizarbeit. Wobei: Etwas ist anders als in den Vorjahren.mehr...

Rekordhoch am Verwaltungsgericht

Mehr Rechtsklagen von Syrern, Afghanen und Irakis - auch aus Schwerte

Schwerte/Gelsenkirchen Die Asylklagen am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen haben ein neues Rekordniveau erreicht: Rund 11.000 neue asylrechliche Streitfälle gab es im Jahr 2017. Doch es gibt auch Zeichen für eine baldige Entlastung.mehr...