Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ebmeier wechselt

Kirchengemeinde verliert halbes Pfarrerteam

SCHWERTE Da waren´s nur noch drei: Das halbe Pfarrerteam hat die Evangelische Kirchengemeinde Schwerte innerhalb von wenigen Monaten verlassen. Pfarrer Stephan Ebmeier sucht als Religionslehrer in Dortmund eine neue Herausforderung. Das Gremium der Gemeinde verweist auf einen bekannten Trend.

Kirchengemeinde verliert halbes Pfarrerteam

Erst wechselte Pfarrerin Antje Wischmeyer nach Selm, dann nutzte Pfarrer Manfred Wuttke die Möglichkeit der vorzeitigen Pensionierung. Und jetzt überraschte die Entscheidung von Pfarrer Stephan Ebmeier, als Religionslehrer in Dortmund eine neue Herausforderung zu suchen.

„Für die Gemeinde ist es ein sehr großer Verlust“, wertet Superintendentin Martina Espelöer (Foto). Denn Pfarrer Ebmeier sei ein moderner Pfarrer, der es mit Humor und Lockerheit verstehe, den christlichen Glauben zu vermitteln: „Wo er auftaucht, hat er sofort einen Draht.“

Nicht mehr umzustimmen

Vergeblich hatte der Presbyteriums-Vorsitzende Roland Preuß noch versucht, Ebmeier umzustimmen: „Sein Entschluss stand fest.“ Schon wieder musste das Leitungsgremium der Gemeinde zur Kenntnis nehmen, dass ein Pfarrer sich anders orientierte. Ob es noch mit weiteren Veränderungen zu rechnen habe? „Muss man mal gucken“, sagt Preuß. Auch Superintendentin Espelöer zeigt sich bei dieser Frage zugeknöpft: „Alles, was spekulativ ist, ist für mich irrelevant.“

 

Beide verweisen aber darauf, dass in der gesamten Landeskirche viel Bewegung unter den Pfarrern herrscht. „Die Stellen von Pfarrerin Wischmeyer und Pfarrer Ebmeier werden wiederbesetzt“, kann Espelöer beruhigen. Voraussichtlich im Herbst beginne die Ausschreibung. Bis dahin würden als Vertretung Pfarrer auf Zeit zur Verfügung gestellt – in Person von Pfarrer Hartmut Görler und Pfarrerin Anne Heckel.

Nur fünf Pfarrstellen für 15.000 Mitglieder

Für die auf knapp unter 15.000 Mitglieder geschrumpfte Gemeinde sind damit künftig fünf Pfarrstellen geplant. Ihre Inhaber sind geborene Mitglieder im Presbyterium, das im Februar 2016 neu gewählt wird. Daneben gibt es 22 Plätze für Ehrenamtliche, von denen derzeit drei aus beruflichen oder familiären Gründen frei sind. „Wir müssen gucken, ob wir bei der Anzahl bleiben oder die Genehmigung beantragen, die Anzahl zu reduzieren“, überlegt Preuß. Nicht nur beim neuen Gemeindezentrum neben St. Viktor ist die Gemeinde eine Baustelle.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnMarodes Fachwerkhaus am Westhofener Markt

Monopoly mit einer Schwerter Schrottimmobilie

Schwerte Grundstücke werden beliehen, verkauft, ersteigert. Es ist eine Welt, die an das Gesellschaftsspiel Monopoly erinnert. Das Haus an der Reichshofstraße in Schwerte Westhofen blieb dabei auf der Strecke. Es verfällt immer mehr. Jetzt kommt auch noch die Staatsanwaltschaft mit ins Spiel.mehr...

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...