Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Messerscharfe Klänge

SCHWERTE Ein Konzert im Küchenstudio. Klingt soweit schon ungewöhnlich. Ein Konzert mit Küchenutensilien - das klingt noch viel ungewöhnlicher.

Messerscharfe Klänge

Der Musikprofessor Stephan Froleyks spielte bei HHKT auf Instrumenten, die er selbst kreiert hat. Auf dem Foto: Trommelstück auf Tontöpfen.

Der Essener Musiker Prof. Stephan Froleyks hat sich genau dies zur Aufgabe gemacht und war mit seinem Programm "getrommelt, mit tuben" am vergangenen Donnerstag im HHKT-Küchenstudio in der Sonnenstraße zu Gast.

Zu Beginn begrüßten Christiane Schlütz-Siefke vom HHKT-Küchenstudio und Elisabeth Zeidler vom Verein Momm die zahlreich erschienenen Zuschauer und verhießen ganz unter dem Motto "Gott sei's getrommelt und gepfiffen" einen hochkarätigen und außergewöhnlichen Abend.

Jedes der sechs Stücke erklang an einem anderen Ort der Ausstellungshalle: Den Auftakt machten Ton-Töpfe, wie sie fast jeder am Balkon hängen hat. Diese Töpfe klingen mal nach Glocken und dann wieder nach steel-drums, abhängig von ihrer Brennweise und Dicke, wie der Musiker im Anschluss an das Stück erklärte.

Ton vom Ton  und 50 Messer

Nach diesem "Ton vom Ton" schritten die Besucher fort und hörten das Stück mit dem Namen "50 Messer". Hierzu hat Froleyks 50 handelsübliche Messer auf eine alte Schulbank montiert. Auf und mit diesen Messer ratsch er über die Tischplatte und die Messerklingen, nutzt sie als Zupf- oder Schlagmedium und entlockt ihnen einen Spieluhr-ähnlichen Klang.

Für einige Zuschauer begann die Pause schon im letzten Stück des ersten Teils, mit dem Namen "the drinking and tooting machine": Sie erhielten jeweils eine Flasche Mineralwasser und Froleyks dirigierte sie als Chor, während sie durch pusten über den Flaschenhals Töne erzeugten.

Salatschüssel und umgerüstete Tuba

Auf Salatschüsseln und einer umgerüsteten Tuba ging es weiter. Auch hier entlockte er dem Instrumentarium wieder erstaunliche Klänge. Zum Abschluss des Konzertabends musizierte Froleyks noch auf einem Eierschneider, auf Marmeladengläsern, Zinnbechern und Weingläsern, indem er sie anschlug oder auch mit dem Geigenbogen strich. Höhepunkt dieses Stücks war das Popcorn, welches zum Schluss aus einem Topf poppte.

Dieses Konzert ist nicht mit anderen vergleichbar: Es war speziell, es war sonderbar, es war wunderbar. Die Zuschauer kamen zwischenzeitlich aus dem Staunen nicht heraus über die Virtuosität und Kreativität dieses außergewöhnlichen Künstlers. daf

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 506

Schwerte Die Freunde aus Island, die alle am gleichen Tag in Schwerte ihren 60. Geburtstag gefeiert haben, und die Familie, die so viele Musiker hervorgebracht hat, dass sie eine Band gegründet hat – Sie erzählen ihre Geschichte in Wir sind Schwerte.mehr...

Wird Güterhalle in Schwerte zum „Gleis 7“?

Weg zur Nutzung der Güterhalle am Bahnhof ist kompliziert

Schwerte Die CDU hält fest an Plänen, das alte Bahnhofsgebäude umzubauen zu einer Anlaufstelle für Jugendliche und die Stadtparkszene. Beim Termin vor Ort zeigte sich aber: Bis es soweit kommen könnte, wird es noch lange dauern.mehr...

Müll an der Ruhr in Schwerte

Sommertage sorgen für Müllberge an der Ruhr

Schwerte Mit der Sonne kommt auch der Müll an die Ruhr: Obwohl Strafen drohen, lassen ihn viele einfach liegen. Der vom Wochenende wurde vielerorts weggeräumt. Aber nicht von der Stadt.mehr...

Montagabend Vollsperrung der A 45 in Schwerte

Autokran fing vorm Westhofener Kreuz Feuer

Westhofen Lange Staus auf den Autobahnen rund um das Westhofener Kreuz. Schuld daran ist ein brennender Autokran. Die Feuerwehr ist im Einsatz.mehr...

Urteil für Schwerter Tankstellenräuber

Mehr als 4 Jahre für 30-Sekunden-Überfall

Schwerte Der Tankstellenräuber (48) vom Holzener Weg ist am Montag am Hagener Landgericht zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden - obwohl die Richter die Tat als besonders schweren Raub werteten. mehr...