Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Bücherschrank für die Schwerter Innenstadt

Öffentlicher Schrank soll bis Ende 2018 aufgestellt werden

Schwerte Der Weg für den ersten öffentlichen Bücherschrank in Schwerte ist frei: Die von Ehrenamtlichen getragene Initiative „Bücherschrank für Schwerte“ hat das Konzept am Mittwoch im Ausschuss für Bürgeranregungen und Bürgerbeschwerden vorgetragen und grünes Licht bekommen. Bis Ende des Jahres soll der Schrank stehen, im nächsten Schritt steht nun die Suche nach einem geeigneten Standort.

Öffentlicher Schrank soll bis Ende 2018 aufgestellt werden

Als Standort für den Bücherschrank ist der Postplatz im Gespräch, hier gibt es viele Sitzgelegenheiten. Foto: Will

„Es ist super gelaufen, wir haben jetzt die Genehmigung“, so Initiator Engin Izgi der gemeinsam mit seinen zehn Mitstreitern Menschen die Gelegenheit bieten will, Bücher zu lesen – unabhängig von den persönlichen finanziellen Möglichkeiten.

Zudem hofft die Initative, mit dem Projekt die Innenstadt zu beleben und den Austausch der Bürger untereinander anzuregen.

Ist der Postplatz ein geeigneter Standort?

„Wir werden uns jetzt mit der Verwaltung zusammensetzen, bei den Gesprächen wird es um einen geeigneten Standort gehen“, so Izgi. „Aus meiner Sicht wäre der Postplatz ideal, der liegt sehr zentral, hier sind viele Leute unterwegs und es gibt bereits Bänke. Da könnten die Leute im Idealfall direkt vor Ort lesen.“ Denkbar seien auch der Markt, der Werner-Steinem-Platz oder der Bahnhofsvorplatz.

Die Firma Herzog Edelstahltechnik wird den Schrank, der die Form eines Kopfes haben soll, sponsern und anfertigen. Auch für den Inhalt ist bereits gesorgt: „Wir haben bereits jetzt 400 bis 500 Bücher gespendet bekommen, darunter auch viele Kinderbücher. An Büchern wird es nicht scheitern“, so Izgi. Um die Pflege und den Zustand des Schrankes werden sich die Mitglieder der Initiative ehrenamtlich kümmern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Beschwerden über Schwerter Bushaltestelle

Neuer Busbahnhof wird ausgebessert

Schwerte Mit dem Umbau des Bahnhofes in Schwerte wurde auch ein neuer Haltepunkt für die Fern- und Reisebusse geschaffen. An dem gibt es viel Kritik. Die Stadt hat inzwischen Licht und Schilder versprochen.mehr...

Sensationeller Schallplattenfund in Schwerte

Stimme des toten Dichters taucht auf Schellack wieder auf

Schwerte Stadtpoet Albert Knülle (1878-1961) besingt auf Plattdeutsch seine Heimat. Die Aufnahme hat kleine Schönheitsfehler.mehr...

Wochenmarkt in Schwerte will sich weiterentwickeln

Ein Paradies für grillwütige Männer

Schwerte Edles Fleisch und Oliven – der Wochenmarkt entwickelt sich weiter vom reinen Versorgungs- zum Erlebnismarkt. An bewährten Angeboten wird trotzdem festgehalten.mehr...

Karten gewinnen fürs Varieté-Theater

„Magic Kids“ kommt mit Disney-Figuren

Höchsten Das Varieté-Theater „Magic Kids“ gastiert an zwei Wochenenden an der Schwerter Stadtgrenze. Die Ruhr Nachrichten verlosen Premierenkarten für die Nachmittagsvorstellung am 25. Mai.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte - Folge 508“

Schwerte Das Paar, das sich schon seit der Kindheit kennt und jetzt geheiratet hat; die beiden Sportler, die mit über 70 Stadtmeister im Tennis geworden sind, und die Auszubildende, die sich als angehende Kauffrau auf den Großhandel mit China spezialisiert hat – sie alle erzählen ihre Geschichte in „Wir sind Schwerte“.mehr...

Anne Heckel verlässt Schwerter Gemeinde

Eine neue Aufgabe als Frauenbeauftragte

Schwerte Sie verlässt die Gemeinde, aber bleibt in Schwerte: Pfarrerin Anne Heckel wird Frauenbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen.mehr...