Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

RN-Vereinstour: Besuch bei der Volksbühne Ergste

ERGSTE Ein wenig hibbelig sind die Mitglieder der Volksbühne auch nach Jahren vor jedem Auftritt. Doch dagegen haben sie ihr eigenes Hausmittel: „Eversbusch“, aber nur einen, verrieten sie dem Team der Ruhr Nachrichten.

/
Im Raum hinter der Bühne wurde locker über die Bretter und die Blätter, die die Welt bedeuten, geplaudert.

Die Ruhr Nachrichten vor Ort in Schwerte: Die Akteure der Volksbühne diskutierten mit Redakteuren intensiv darüber, wie Zeitung funktioniert und was die Leser möchten.

Mittwochs proben die aktiven Schauspieler. Doch zuvor stand dieses Mal ein Treffen mit dem Ruhr Nachrichten-Team auf dem Programm. Im Zuge unserer Vereinstour besuchten Chefredakteur Hermann Beckfeld, Vertriebsleiter Boris Runge, Redaktionsleiter Heiko Mühlbauer, Redakteurin Hilke Schwidder sowie Fotograf Bernd Paulitschke die Theaterbegeisterten in ihrem Raum hinter der Bühne der Turnhalle der Ergster Grundschule.Redakteur mit Bühnen-Erfahrung  

Gesprochen wurde über die Bretter, die für die Laienschauspieler vielleicht nicht die Welt, aber doch einiges bedeuten. So verriet Chefredakteur Hermann Beckfeld, dass er jüngst eine kleine Rolle in einem richtigen Theater gespielt hatte und dabei enormes Lampenfieber hatte. „Das geht auch niemals weg“, wussten die erfahrenen Schauspieler. Natürlich wurde auch über das Zeitungmachen gesprochen. Und wie Vereine sich dort in rechte (Rampen-)Licht rücken können.Melden Sie Ihren Verein zur Plauderstunde! Möchten Sie und Ihr Verein, Club, oder Stammtisch auch einmal Besuch aus der RN-Chefredaktion bekommen und mit uns über die Zeitung und Ihr Hobby plaudern? Dann melden Sie sich unter Tel. 91 02 40 oder per e-Mail an unsere Schwerter Redaktion

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernseh-Redakteurin Gabriele Conze wuchs in Schwerte auf

Emotionen wecken für Schleimfische und Borstenwürmer

Schwerte 129 Drehreisen – hinter der TV-Doku „Der Blaue Planet“ steckt viel Arbeit. Auch eine gebürtige Schwerterin war dabei und stand vor der Herausforderung, die Zuschauer für ungewöhnliche Tiere zu begeistern.mehr...

Zeitungsdesigner floh nach Schwerte

Ein Syrer erkundet die Redaktion der Ruhr Nachrichten

Schwerte Mohammad Ushman Salem hat schon viel erlebt: Als Gastarbeiter hat der Syrer lange in Kuwait gelebt. Als er von dort zurück in den syrischen Bürgerkrieg abgeschoben wurde, flüchtete er – bis nach Schwerte. In der Schwerter Redaktion der Ruhr Nachrichten begab er sich auf berufliche Spurensuche.mehr...

Kinderbetreuung in Westhofen

Eltern ärgern sich über Personalnot in der Kita Arche

Westhofen Wer einen Kindergartenplatz hat, geht davon aus, dass der Nachwuchs dort bis zur verabredeten Zeit betreut wird. In der Arche in Westhofen klappt das aber in letzter Zeit immer weniger zuverlässig, klagen Eltern, die selbst als Betreuer einspringen mussten.mehr...

Parkplätze in Schwerte

100 neue Parkplätze am Marienkrankenhaus geplant

Schwerte Wer morgens am Marienkrankenhaus in Schwerte oder dem benachbarten Ärztehaus etwas zu erledigen hat, weiß: Das erst 2009 eröffnete Parkhaus ist längst zu klein. Um die Parknot rund um die Klinik zu lindern, sollen jetzt 100 neue Parkplätze entstehen. mehr...

Bausünde in Schwerte

Stadt muss 580.000-Euro-Rechnung für City Center zahlen

Schwerte Der Bau des City Centers vernichtete in den späten 70er-Jahren ganze Zeilen von alten Häusern in der Schwerter Innenstadt. Und das Land finanzierte das sogar mit. Jetzt aber musste die Stadt über eine halbe Million Euro an Fördergeldern zurückzahlen.mehr...

Privatschule schließt

Ausverkauf im Gymnasium Garenfeld

Garenfeld Im Juli endete nach 110 Jahren im Privatgymnasium Garenfeld der Schulbetrieb. Seitdem liegen die Gebäude im Dornröschschlaf. Anfang März sollen die Tafeln, Tische und anderes Inventar bei einem Trödelmarkt verkauft werden. Aber die Verkaufspläne der Trägerstiftung gehen weiter.mehr...