Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Redaktion trifft Schwerter Chor auf ihrer Vereinstour

SCHWERTE Die Ruhr Nachrichten vor Ort: Die Sängerinnen und Sänger von "Chorlorado" diskutierten mit Redakteuren intensiv darüber, wie Zeitung funktioniert und was die Leser möchten. Zum Abschluss gab es ein schönes Ständchen.

/
Noten treffen Zeitung: Die Ruhr Nachrichten zu Gast bei "Chorlorado".

RegioDoDesk-Leiter Philipp Ostrop im Gespräch mit Leserinnen.

Auf dem Klavier stehen zwei Dosen mit Hustenbonbons. Stimmdoping. Denn wenn der Chorlorado zusammenkommt, wird in erster Linie gesungen. Und auch am Donnerstag, als das RN-Team während seiner Vereinstour zu Gast war, wurde das Redaktionsteam mit einem Lied begrüßt.

Danach plauderten die rund 30 anwesenden Chormitglieder mit Stephanie Süper (Chefredaktion), Philipp Ostrop (Leiter RegioDoDesk), Heiko Mühlbauer (Leiter Lokalredaktion) und Fotograf Bernd Paulitschke über das Zeitungmachen und was Sie an ihrer Zeitung interessiert.

Und das war vor allem der Lokalteil. In dem kannten sich die Sängerinnen und Sänger gut aus. Chorleiter Frank Clemens betonte zum Beispiel, dass man sehr wohl unterscheide, welcher Mitarbeiter was geschrieben habe.

Dabei erläuterten die Redakteure was, wie und warum in die Zeitung kommt und nahmen Anregungen und auch Kritik entgegen. Und zum Ende des Abends drehte sich die Rollenverteilung. Da wurde wieder gesungen - und das Redaktionsteam hörte zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Als das Fernsehen nach Schwerte kam

Weihnachten 1952 wurde zum ersten Mal ferngesehen

Schwerte Bei Salzstangen traf sich die halbe Nachbarschaft bei denen, die schon einen Apparat hatten. Manchmal musste man bei der Übertragung zwischendurch auch aufs Dach steigen. So war das damals, als das Fernsehen nach Schwerte kam.mehr...

Neue Pläne für Weg zur Rohrmeisterei in Schwerte

Vom Marktplatz bis zur Hundewiese

Schwerte Über den Weg vom Markt zur Rohrmeisterei wurde lange gestritten. Aus dem Hochweg, der sich vom Wuckenhof zum Parkplatz spannen sollte, wurde ein Pfad entlang der Mauer. Auch der ist nach Protesten von Nachbarn verworfen. Jetzt gibt es neue Pläne für eine Verbindung vom Markt zur Ruhr.mehr...

Anzeigetafel verweist seit Monaten auf Papier-Fahrplan

Teures Display am Schwerter Busbahnhof ohne Nutzen

Schwerte Rund 100.000 Euro hat die Stadt Schwerte für neun Displays am Busbahnhof ausgegeben. Doch eine der 11.000 Euro teuren Anzeigetafeln funktioniert nicht. Seit Monaten verweist sie auf einen Fahrplan aus Papier. Das Problem ist erkannt, doch eine Lösung nicht in Sicht. mehr...

Blumengeschäft in Schwerte

Blumen Risse zieht mit neuem Konzept in neue Räume

SCHWERTE Die Bahnhofstraße in Schwerte wird zum Boulevard umgestaltet. Jetzt folgt die Schönheitskur für das erste Ladenlokal: Blumen Risse zieht mit seiner Filiale um und setzt in den neuen Räumen auf ein neues Konzept.mehr...

Kindergärten von St. Marien in Schwerte

Katholische Gemeinde muss drei Kitas abgeben

Schwerte Noch ist die katholische Kirchengemeinde St. Marien Träger von drei Kindergärten in Schwerte: Don Bosco an der Kopernikusstraße, St. Petrus in Westhofen und Arche Noah an der Haselackstraße. Doch bei der Trägerschaft ändert sich etwas zum 1. August. Weil sich das Bistum gegen die Gemeinde vor Ort durchgesetzt hat.mehr...