Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mitmachen und Preise gewinnen

Schwerte fährt Rad XXL - Wir laden ein zur Fahrrad-Rallye

SCHWERTE Nach dem Stadtfoto XXL im Oktober 2011 starten wir die zweite große "Wir-sind-Schwerte"-Aktion: Für Sonntag, 2. September, organisieren wir die Radrallye XXL. Dazu brauchen wir Sie - die Menschen unserer Stadt.

Schwerte fährt Rad XXL - Wir laden ein zur Fahrrad-Rallye

Zum krönenden Abschluss unserer Serie "Schwerte fährt Rad" steht am 2. September die Radrallye XXL an.

Am 2. September von 11 bis 16 Uhr können Sie mit dem Rad unterwegs sein und gleichzeitig mehr über Schwerte erfahren. Als Grundlage dient die Fahrradrallye, die Uwe Fuhrmann und Christopher Wartenberg konzipiert haben.

Start- und Zielpunkt ist der Marktplatz. Von hier aus führt die 18 Kilometer lange Tour durch Wandhofen, Ergste und Villigst über Schwerte-Ost zurück in die Innenstadt. Alle Teilnehmer können sich am 2. September ab 11 Uhr auf dem Marktplatz einfinden und einen Fragebogen samt Streckenbeschreibung abholen. Dann geht es los.Das Spannende sind die zwölf Stationen unterwegs: An markanten Punkten wie Hansebrunnen oder Kreinberg-Siedlung muss jeweils eine Frage beantwortet werden, die sich nur vor Ort lösen lässt. Wer die Antworten findet, erhält einen Lösungssatz.

Dazu gibt es ein Unterhaltungsprogramm und Serviceangebote rund ums Rad – ebenso wie einen Wettbewerb. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern um Organisationstalent und Ideenreichtum. Wir vergeben Preise für die älteste und jüngste Gruppe, die witzigste Verkleidung und die kreativste Radgestaltung.

Machen Sie mit!
Sind auch Sie bei der Radrallye XXL am 2. September dabei? Dann melden Sie sich bei uns – unter Tel. (02304) 910240, per E-Mail an  oder nutzen Sie unser Online-Anmeldeformular. Wir stellen in den kommenden Wochen all diejenigen vor, die an der Aktion teilnehmen möchten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zeitungsdesigner floh nach Schwerte

Ein Syrer erkundet die Redaktion der Ruhr Nachrichten

Schwerte Mohammad Ushman Salem hat schon viel erlebt: Als Gastarbeiter hat der Syrer lange in Kuwait gelebt. Als er von dort zurück in den syrischen Bürgerkrieg abgeschoben wurde, flüchtete er – bis nach Schwerte. In der Schwerter Redaktion der Ruhr Nachrichten begab er sich auf berufliche Spurensuche.mehr...

Kinderbetreuung in Westhofen

Eltern ärgern sich über Personalnot in der Kita Arche

Westhofen Wer einen Kindergartenplatz hat, geht davon aus, dass der Nachwuchs dort bis zur verabredeten Zeit betreut wird. In der Arche in Westhofen klappt das aber in letzter Zeit immer weniger zuverlässig, klagen Eltern, die selbst als Betreuer einspringen mussten.mehr...

Parkplätze in Schwerte

100 neue Parkplätze am Marienkrankenhaus geplant

Schwerte Wer morgens am Marienkrankenhaus in Schwerte oder dem benachbarten Ärztehaus etwas zu erledigen hat, weiß: Das erst 2009 eröffnete Parkhaus ist längst zu klein. Um die Parknot rund um die Klinik zu lindern, sollen jetzt 100 neue Parkplätze entstehen. mehr...

Bausünde in Schwerte

Stadt muss 580.000-Euro-Rechnung für City Center zahlen

Schwerte Der Bau des City Centers vernichtete in den späten 70er-Jahren ganze Zeilen von alten Häusern in der Schwerter Innenstadt. Und das Land finanzierte das sogar mit. Jetzt aber musste die Stadt über eine halbe Million Euro an Fördergeldern zurückzahlen.mehr...

Privatschule schließt

Ausverkauf im Gymnasium Garenfeld

Garenfeld Im Juli endete nach 110 Jahren im Privatgymnasium Garenfeld der Schulbetrieb. Seitdem liegen die Gebäude im Dornröschschlaf. Anfang März sollen die Tafeln, Tische und anderes Inventar bei einem Trödelmarkt verkauft werden. Aber die Verkaufspläne der Trägerstiftung gehen weiter.mehr...

Selbstmordversuch in Schwerte

Wer war der unbekannte Lebensretter an der Ruhr?

Schwerte Wie ein dunkles Geheimnis hüteten die Eltern einer Schwerterin einen Vorfall, der sich vor einigen Jahren an der Ruhr abgespielt hat: Damals wollte sich ihre Mutter das Leben nehmen – ein Unbekannter rettete sie. Den sucht die Tochter jetzt.mehr...