Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

Im Landtag vorgestellt

Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.

SCHWERTE/DÜSSELDORF

von Benjamin Legrand

, 18.10.2017
Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

Medieninteresse mit Fotografen: Pohland zeigt Psychologin Catarina Katzer (l.) und Sigrid Beer (m.), schulpolitische Sprecherin der Grünen, seine Homepage.

Ein Fotoshooting in der Lobby, ein Hintergrundgespräch im Abgeordnetenbüro, eine ganze Pressekonferenz im Fraktionssaal. Lukas Pohland lächelte entspannt in die Kameras, plauderte locker mit einer altgedienten Politikerin und erklärte vor Journalisten glasklar sein Anliegen: der Kampf gegen Cyber-Mobbing.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige