Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dritter Platz beim Deutschlandfinale

Schwerter fahren zur Roboterolympiade nach Katar

SCHWERTE Großer Erfolg für die Gesamtschule: Das Team "Dacil Schwerte" hat beim Deutschlandfinale der Roboterolympiade den dritten Platz erreicht. Nun reisen die Schüler nach Katar.

Schwerter fahren zur Roboterolympiade nach Katar

Bei der Siegerehrung: vlnr. Jurorin Dr. Sylvia Rückheim, Schulministerin Sylvia Löhrmann, Team Dacil Schwerte, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund Ulrich Sierau. Roboter Olympiade in Dortmund, Gesamtschule Schwerte

Zum Weltfinale nach Katar fahren die findigen Roboter-Konstrukteure der Gesamtschule. Das Team „Dacil Schwerte“ qualifizierte sich bei der Deutschland-Ausscheidung der World Robot Olympiad fürs Finale in Arabien.

Über 100 Teams kämpften in Dortmund um den Sieg

Über 100 Teams waren am vergangenen Wochenende in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund angetreten, um ihre selbst gebauten Lego-Mindstorm-Roboter zu präsentieren. Bei dem internationalen Wettbewerb traten Kinder und Jugendliche von 8 bis 19 Jahren in drei verschiedenen Kategorien gegeneinander an.

LÜNEN Die Startgenehmigung für die „World Robot Olympiad“ in Katar hat die Roboter-AG der Geschwister-Scholl-Gesamtschule „Schollibotics“ in der Tasche. Das Problem ist nur, dass ihnen für den Trip das Geld fehlt. 10.000 Euro würde das Ganze kosten. Ein Ganz schöner Batzen. Im Video sehen Sie den Roboter der AG in Aktion.mehr...

Schwertes Gesamtschule schickte das Team „Dacil Schwerte“ ins Rennen. Die drei Schüler erkämpften sich in der „Open Category“ den dritten Platz und haben somit die Startberechtigung zum Weltfinale in Katar in der Tasche. Der Schulleiter Jürgen Priggemeier kommt aus dem Schwärmen nicht mehr raus, nachdem er sich am Samstag selbst von der Leistung seiner Schüler überzeugt hatte. „Sie haben da etwas ganz Fantastisches aufgebaut“, findet Priggemeier und erklärt die Aufgaben des Roboters.

Der Schulleiter ist stolz

Austretendes Methangas erkennt dieser und trägt die betreffende Position in eine Karte ein, die auf einem Computer erscheint. „Das ist tatsächlich ein echtes Problem, und mit ihrer Lösung haben die Schüler ein ganzes Stück zur Forschung beigetragen“, so der stolze Schulleiter. Die ehemalige Lehrerin für Physik und Mathe, Gabriele Kordel, hat vor knapp sieben Jahren die Roboter AG der Gesamtschule Gänsewinkel gegründet. Sie betreut das Team und wird die Schüler auch mit nach Katar begleiten.

SCHWERTE Die Zeiten, als Lego nur aus Zweiern, Vierern und Achtern bestand, sind lange vorbei: Am Wochenende zeigten die Teilnehmer der Roboterolympiade im Schwerter Technologiezentrum, zu was Roboter der Lego-Mindstorms-Serie nach erfolgreicher Programmierung fähig sind - und ausgerechnet eine Schwerter Schule belegte den ersten Platz.mehr...

Kordel lobt vor allem die „kontinuierliche Qualität, die die Schüler leisten. Obwohl wir nur Platz drei belegten, waren wir mit Abstand das beste Seniorteam.“ Beim Weltfinale in Katar werden die Schwerter Schüler vom 6. bis 8. November um den Weltmeistertitel kämpfen. Die Flugtickets sind bereits gebucht, jetzt werden noch Sponsoren gesucht. Damit die Teilnahme in Doha für die Schüler kostenlos ist.

In Dortmund traten am Wochenende noch zwei weitere Schwerter Schulen an. So wie „Dacil Schwerte“ waren sie in der „Open Category“ gestartet. Das Junioren-Team des RTG belegte den 21. Platz, und „Robotswords“ der Realschule am Stadtpark rang sich bis auf Platz 12 vor.

Die Kategorien

  • In der „Regular Category“ mussten die selbst gebauten Roboter beispielsweise in Themenparcours (Schatzsuche, Perlentauchen oder Bergsteigen) verschiedene Aufgaben erledigen. In der „Football Category“ traten jeweils zwei Teams mit je einem Torwart und einem Feldspieler gegeneinander an. Und in der „Open Category“ sollten die Teilnehmer ein aktuelles Thema der Saison meistern.
  • Bei der Siegerehrung am Samstagnachmittag übergab die Schirmherrin der Veranstaltung, Schulministerin Sylvia Löhrmann, zusammen mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau die insgesamt 18 Startberechtigungen für das Weltfinale in Katar. 
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Gerüchte in Schwerte

Legt Bürgermeister Böckelühr sein Amt nieder?

SCHWERTE Ein Gerücht machte am Wochenende auf dem Pannekaukenfest die Runde: Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr, so hieß es, werde bereits zum 1. Oktober sein Amt räumen und neuer Präsident der Gemeindeprüfungsanstalt in Herne werden. Wir gingen dem Gerücht nach.mehr...