Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

In Schwerte fehlen bezahlbare Räume

Selbsthilfegruppen brauchen selbst Hilfe

Schwerte Selbsthilfegruppen haben in der Regel nur ein klitzekleines Budget. Und keine eigenen Räume. Kann die Stadt dieses Dilemma lösen?

Selbsthilfegruppen brauchen selbst Hilfe

Susanne Götz von der „Kiss“ kann ihren Gruppen diesen Raum kostenlos überlassen. Das Angebot reicht für 54 Gruppen unterschiedlicher Größe allerdings nicht aus. Foto: Foto: Manuela Schwerte

Allein bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen „Kiss“ sind 54 Selbsthilfegruppen in Schwerte, Fröndenberg und Holzwickede registriert. Koordinatorin Susanne Götz rechnet vor: „Wir können den Gruppen im Treffpunkt Gesundheit an der Kleppingstraße einen kostenlosen Multifunktionsraum zur Verfügung stellen. Wenn man die Wochenenden abzieht und davon ausgeht, dass die meisten Gruppen sich abends treffen wollen, sieht man schnell, dass es eng wird.“

Auch die Liste mit externen Räumen in Pfarr- oder Vereinsheimen sei schnell abgearbeitet, berichtet Susanne Götz. Deshalb sei man bei „Kiss“ dankbar für jeden Hinweis auf weitere Räume. Vor allem, wenn sie nichts oder nicht viel kosten. Denn die Gruppen hätten in der Regel kein Geld zur Verfügung. „Die Mitglieder zahlen vieles, was anfällt aus der eigenen Tasche. Deshalb wird immer versucht, die Kosten so gering wie möglich zu halten.“

Susanne Götz appelliert an Vereine und Verbände, ihr unter Tel. 2407022 freie Räume zu melden.

Antrag im Ausschuss

Hilfe ist möglicherweise auch in Form eines CDU-Antrags an den Ausschuss für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt in Sicht, der am 24. April beraten werden soll. Die Christdemokraten wollen die Verwaltung beauftragen zu prüfen, ob es geeignete städtische Räumlichkeiten gibt, die den Schwerter Selbsthilfegruppen entgeltfrei zur Verfügung gestellt werden können.


Für die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bianca Dausend „tragen Selbsthilfegruppen auf einem außerordentlich hohen Niveau dazu bei, dass Menschen in unterschiedlichen Lebens- und Krisensituationen Hilfe und Gemeinschaft finden können. Dies wiederum trägt zu einer Bereicherung unseres Gemeinwesens bei.“

Finanzielle Mittel sind gering

Das verdiene Unterstützung, zum Beispiel durch die Bereitstellung kostenloser Räume. Denn in der Regel verfügten die Gruppen über keinerlei finanzielle Grundlagen. In dem Antrag heißt es weiter: „Zur Gruppenarbeit gehört in der Regel eine professionelle Begleitung, für die zum Teil Gelder bereitgestellt werden, sei es über Spenden oder von Selbsthilfeorganisationen. Bewilligte oder gespendete Gelder werden aber zur zweckentfremdeten Deckung von Raummieten verwendet, damit überhaupt Treffen ermöglicht werden, was wiederum dazu führt, dass die gewünschte professionelle Gruppenarbeit nicht stattfindet, da sie nicht mehr finanzierbar ist. Ein Effekt, der von niemandem so gewollt ist.“ Ein Raumangebot der Stadt könne da vielleicht Abhilfe schaffen.

Seit einigen Jahren ist AD(H)S als Verhaltensauffälligkeit oder Bewusstseinsstörung vor allem bei Kindern und Jugendlichen bekannt. Aber auch Erwachsene können unter AD(H)S leiden – deshalb soll jetzt in Schwerte eine Selbsthilfegruppe für Betroffene jenseits des jugendlichen Alters gegründet werden.

Die Abkürzung AD(H)S steht für eine Aufmerksamkeitsdefizit-Störung, die mit oder ohne Hyperaktivität einhergehen kann. Die Erscheinungen des Krankheitsbildes sind sehr unterschiedlich. Nicht unüblich sind besonders bei Erwachsenen depressive Verstimmungen, Zwangsstörungen, Essstörungen, Missbrauch von legalen und illegalen Suchtmitteln und Ängste.

Die Gründung der Selbsthilfegruppe für betroffene Erwachsene findet am Mittwoch, 25. April, um 19 Uhr im Treffpunkt Gesundheit an der Kleppingstraße 4 statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Susanne Götz von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen („Kiss“) unter Tel. 2 40 70 22 oder per E-Mail an susanne.
goetz@kreis-unna.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jugend in Schwerte

Jugendliche in Schwerte fordern mehr Freizeit-Angebote

Schwerte Wirklich zufrieden sind viele Jugendliche mit den Freizeitmöglichkeiten in Schwerte nicht. Sie haben einige Anregungen, wie die Angebote attraktiver gestaltet werden können. Zwei Wünsche wurden besonders oft geäußert.mehr...

Beschwerden über Schwerter Bushaltestelle

Neuer Busbahnhof wird ausgebessert

Schwerte Mit dem Umbau des Bahnhofes in Schwerte wurde auch ein neuer Haltepunkt für die Fern- und Reisebusse geschaffen. An dem gibt es viel Kritik. Die Stadt hat inzwischen Licht und Schilder versprochen.mehr...

Sensationeller Schallplattenfund in Schwerte

Stimme des toten Dichters taucht auf Schellack wieder auf

Schwerte Stadtpoet Albert Knülle (1878-1961) besingt auf Plattdeutsch seine Heimat. Die Aufnahme hat kleine Schönheitsfehler.mehr...

Wochenmarkt in Schwerte will sich weiterentwickeln

Ein Paradies für grillwütige Männer

Schwerte Edles Fleisch und Oliven – der Wochenmarkt entwickelt sich weiter vom reinen Versorgungs- zum Erlebnismarkt. An bewährten Angeboten wird trotzdem festgehalten.mehr...

Karten gewinnen fürs Varieté-Theater

„Magic Kids“ kommt mit Disney-Figuren

Höchsten Das Varieté-Theater „Magic Kids“ gastiert an zwei Wochenenden an der Schwerter Stadtgrenze. Die Ruhr Nachrichten verlosen Premierenkarten für die Nachmittagsvorstellung am 25. Mai.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte - Folge 508“

Schwerte Das Paar, das sich schon seit der Kindheit kennt und jetzt geheiratet hat; die beiden Sportler, die mit über 70 Stadtmeister im Tennis geworden sind, und die Auszubildende, die sich als angehende Kauffrau auf den Großhandel mit China spezialisiert hat – sie alle erzählen ihre Geschichte in „Wir sind Schwerte“.mehr...