Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stapelweise Bücher zum Geburtstag

SCHWERTE Was wünscht sich eine Bibliothek zum Geburtstag? Na klar, Bücher natürlich. Und die erhielt sie stapelweise.

/
Ballons gab´s für die Zwillinge Hannah und Lara (9).

Dr. Gerd Schlüter (l.) und Ulrike Kuhn-Schepp (r.) vom Freundeskreis gratulieren Leiterin Anja Stock. Schmitz

Dem Vorbild des Freundeskreis Stadtbücherei, der mit einem dicken Paket zur Feier "100+1" gratulierte, konnten auch die übrigen 160 geladenen Gäste beim Festempfang folgen. Damit niemand um ein Geschenk verlegen zu sein brauchte, hatten die Ruhrtalbuchhandlung und Bücher Bachmann in der Rohrmeisterei ihre Verkaufsstände aufgebaut.

"Ich bin ein Fan von Harry Potter", zog Lions-Präsidentin Heike Stöhr den Band "Der Gefangene von Askaban" aus dem Bachmann-Angebot. Auch Vanessa Säcker (Ruhrtalbuchhandlung) spürte: "Viele möchten Bücher verschenken, die sie selbst gelesen haben." Besonders gefragt waren Klassiker von Astrid Lindgren und Werke zum Thema Klimaschutz.

1,1 Medium pro Einwohner

Die Spenden brachten das Ziel einen kleinen Schritt näher, das Klaus Kilian, Leiter des Kultur- und Weiterbildungsbetriebes, in seiner Festansprache gesteckt hatte: "Wir möchten den Medienbestand kontinuierlich erhöhen, um von 0,9 auf den Landesschnitt von 1,1 Medium pro Einwohner zu kommen."

Dazu sollte eigentlich auch die "Amnestie für säumige Rückgeber" am Samstagmorgen einen Beitrag leisten. Doch trotz des Verzichts auf alle Mahngebühren kamen keine seit Ewigkeiten vermissten Werke zurück. "Das längste war drei Monate über der Zeit", stellte Mitarbeiter Stefan Falkenstein einen Erziehungs-Ratgeber in die Regale zurück.

Diese möchte Kilian künftig nach Themenfeldern übersichtlicher sortieren lassen. Als weitere Aufwertung wünscht er ein Literaturcafé und den Anschluss an eine digitale Bibliothek. Damit Bürgermeister Heinrich Böckelühr weiterhin verkünden kann: "Unsere Bibliothek kann sich sehen lassen!" 

    

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnInterview mit Dimitrios Axourgos

Das Schwerter Rathaus kann teuer werden

Schwerte Im Interview erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos, ein neuer Verkehrsplaner komme sofort, das Ende der Sportstättennutzungsgebühr später. Und dann gibt es noch ein Problem, das er nicht auf dem Schirm hatte.mehr...

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 506

Schwerte Die Freunde aus Island, die alle am gleichen Tag in Schwerte ihren 60. Geburtstag gefeiert haben, und die Familie, die so viele Musiker hervorgebracht hat, dass sie eine Band gegründet hat – Sie erzählen ihre Geschichte in Wir sind Schwerte.mehr...

Wird Güterhalle in Schwerte zum „Gleis 7“?

Weg zur Nutzung der Güterhalle am Bahnhof ist kompliziert

Schwerte Die CDU hält fest an Plänen, das alte Bahnhofsgebäude umzubauen zu einer Anlaufstelle für Jugendliche und die Stadtparkszene. Beim Termin vor Ort zeigte sich aber: Bis es soweit kommen könnte, wird es noch lange dauern.mehr...

Müll an der Ruhr in Schwerte

Sommertage sorgen für Müllberge an der Ruhr

Schwerte Mit der Sonne kommt auch der Müll an die Ruhr: Obwohl Strafen drohen, lassen ihn viele einfach liegen. Der vom Wochenende wurde vielerorts weggeräumt. Aber nicht von der Stadt.mehr...

Montagabend Vollsperrung der A 45 in Schwerte

Autokran fing vorm Westhofener Kreuz Feuer

Westhofen Lange Staus auf den Autobahnen rund um das Westhofener Kreuz. Schuld daran ist ein brennender Autokran. Die Feuerwehr ist im Einsatz.mehr...