Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Freizeit-Allwetterbad

Strafverfahren beendet - droht nun neue Zahlung?

SCHWERTE Als 2008 der Prozess des entlassenen Geschäftsführers gegen die städtische Bädergesellschaft stoppte, hatte man gerade einen Vergleich über knapp 100.000 Euro abgelehnt. Nach dem vorläufigen Ende des parallel laufenden Strafverfahrens könnte dieses Verfahren und eine neue Zahlung auf die Stadtkasse zukommen.

Strafverfahren beendet - droht nun neue Zahlung?

Das FAB wurde Ende 2009 geschlossen.

 „Denn das Verfahren kann auf Antrag einer der Parteien wieder aufgenommen werden“, bestätigte am Mittwoch der städtische Rechtsrat Carsten Morgenthal.Den Vergleich hatte man damals übrigens nach Ratsentscheid abgelehnt, weil man davon ausging, dass der Ex-Geschäftführer, in dessen Bereich auch das Freizeit-Allwetterbad fiel, auf jeden Fall verurteilt würde und damit ein Grund für eine fristlose Kündigung vorhanden sei. Wie sich eine Einstellung des Verfahrens gegen Geldauflage auswirke, müsse der Richter entscheiden. „Auf jeden Fall ist dies ja kein Freispruch“, argumentiert Carsten Morgenthal.

Die Strafkammer hatte das Verfahren seit zweieinhalb Jahren auf dem Tisch aber nie eröffnet. Der Anwalt, der den ehemaligen Geschäftsführer vor vier Jahren im Zivilprozess vertreten hatte, ist derzeit im Urlaub. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Blumengeschäft in Schwerte

Blumen Risse zieht mit neuem Konzept in neue Räume

SCHWERTE Die Bahnhofstraße in Schwerte wird zum Boulevard umgestaltet. Jetzt folgt die Schönheitskur für das erste Ladenlokal: Blumen Risse zieht mit seiner Filiale um und setzt in den neuen Räumen auf ein neues Konzept.mehr...

Kindergärten von St. Marien in Schwerte

Katholische Gemeinde muss drei Kitas abgeben

Schwerte Noch ist die katholische Kirchengemeinde St. Marien Träger von drei Kindergärten in Schwerte: Don Bosco an der Kopernikusstraße, St. Petrus in Westhofen und Arche Noah an der Haselackstraße. Doch bei der Trägerschaft ändert sich etwas zum 1. August. Weil sich das Bistum gegen die Gemeinde vor Ort durchgesetzt hat.mehr...

Bahnhof Schwerte

Teures Display an Bushaltestelle ohne Nutzen

Schwerte SCHWERTE. Rund 100.000 Euro hat die Stadt für die neun Displays am Busbahnhof ausgegeben. Doch eines der 11.000 Euro teuren Schilder funktioniert nicht. Das Problem ist erkannt, eine Lösung nicht in Sicht. Die Tücke liegt im Detail.mehr...

Eiscafé Mattiuzzi in Schwerte insolvent

Verwalter übernimmt Regie im Traditionsbetrieb

SCHWERTE Das Eiscafé Mattiuzzi steckt in Schwierigkeiten. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter hat das Ruder übernommen. Er sieht Überlebenschancen. mehr...

Nachfolger gefunden für Schwerter Imbiss

Bei Fritten Karl geht‘s weiter

SCHWERTE Auf Karl Krejci, Rainer Langner und Franz Schnitzler folgt Cagdas Celik. Er übernimmt den Kult-Imbiss an der Bahnhofstraße. Wiedereröffnung ist am Samstag.mehr...

Geschichten aus Schwerte

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ - Folge 496

Schwerte Braut und Bräutigam, die durch ihre Hunde verkuppelt wurden; die Bauchtanzlehrerin, die eine neue Anfägerinnen-Gruppe aufmachen möchte, und die Band, die sich ganz dem Rock‘n‘Roll verschrieben hat, sie alle erzählen in unserer neuen Folge „Wir sind Schwerte“ ihre Geschichten.mehr...