Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Trotz Ende der Discozeit: das Flair stimmt im "ForYou"

GEISECKE Irgendwann in den 80-ern: Ein Autobus hält vor dem For You an der Unnaer Straße, eine Menge junger Leute steigt aus und stürmt in die Disco, die kurz darauf aus allen Nähten platzt.

Trotz Ende der Discozeit: das Flair stimmt im "ForYou"

Didi steht seit 26 Jahren am DJ-Pult im ForYou

Ulla steht hinter der Theke, zapft Bier, quatscht mit den Gästen. Didi, der DJ, legt Platten auf. Mit einem grünen Telefonhörer, der an den Plattenspieler angeschlossen ist, versucht er einen stimmigen Übergang zur nächsten Single zu finden. Man tanzt zu Depeche Mode und Europe. In den Sitznischen tummeln sich die, die lieber knutschen wollen. Der Laden brummt. Eine lange Zeit. Das For You war ein In-Club.

Viele Jahre später schließt Ulla Duhne um 21 Uhr die Türen ihrer Disco auf. Das tut sie mittlerweile seit 40 Jahren. Seit 1968, als sie die Gaststätte von ihrer Mutter übernahm und eine Disco daraus machte. In den guten Jahren wurde im For You sieben Tage in der Woche gefeiert, mittlerweile nur noch Samstags. Herein kommen heute keine Zwanzigjährigen mehr, herein kommen Männer und Frauen mittleren Alters. Bekannte Gesichter. Viele Paare. Sie kommen schon lange hierher, sind dem For You treu geblieben. Nur selten kommen Gäste, die keiner kennt. Die haben meist irgendwo gehört, dass es ihre alte Stammdisco noch gibt und waren neugierig.

Heike Mittmann aus Unna und Monika Schäfer aus Lichtendorf haben vor 20 Jahren jedes Wochenende im For You gefeiert. „Das Flair ist immer noch das Gleiche“, schwärmen die Frauen. Die bemalte Bar mit tief hängenden Lampen. Die kleine Tanzfläche, die zusammen mit den Sitzgruppen wie ein Colosseum wirkt. Von der Decke hängen kitschige Blumengestecke. Die Sitznischen sind nur schummerig beleuchtet, die Polster geblümt, die Wand ist teils mit eindeutigen Bildern bemalt.

Im Jahr des 40. Geburtstag der Disco sind neben Heike und Monika gerade mal ein paar Gäste da. Stammgäste trinken ihr Bier, quatschen mit Ulla oder Didi, oft wird getanzt. So geht es seit Jahren, seit die Hochzeit der Disco vorbei ist. „Die Leute sind ja heute sowas von blank“, sagt Ulla Duhne, während sie Biere zapft. Auch das veränderte Freizeitverhalten sei verantwortlich für das Ausbleiben von neuen Gästen. „Erst kamen die Partykeller, heute wird überall gefeiert. Früher ging das Geld in die Gastronomie“, sagt Ulla.

Didi, seit 1982 DJ im For You, tippt Heike und Monika an. Er hat zwei Rosen in der Hand. Die Frauen lachen. „Jede Dame bekommt am Samstagabend eine Rose von mir“, erklärt Didi. Das ist im For You seit den 70ern so. Didi, der eigentlich Dietmar Duhne heißt, residiert zwischen Sitzbereich und Theke. Umsäumt von hunderten Schallplatten spielt er von hier aus seine Musik. Sein Mischpult ist 25 Jahre alt. „Damit komme ich einfach gut klar“, sagt er.

Zwei alte Plattenspieler kommen jeden Samstag zum Einsatz. Seine älteste Scheibe ist von Billy Moren. Seine Sprüche sind die gleichen wie früher, nur lässt er seine Gäste heute öfter raten, welcher Song von welchem Interpreten und aus welchem Jahr ist. Früher seien oft richtige Stars im For You aufgetreten, erinnert sich Didi. Adam und Eve, Fausti, Kincade – „der hatte sogar seinen ersten Auftritt hier.“ Erinnerungen –  die verbergen sich überall im For You.

Die alten Zeiten wieder aufleben lassen wollen Ulla und Didi aber nicht. Warum, das können sie gar nicht so richtig erklären. „Nein“, sagt Ulla nur und schüttelt den Kopf. „Wir werden älter, das Geschäft nicht“, sagt Didi. Schade, denken ihre Gäste. Denn Potenzial für eine weitere Discozeit hätte das For You, da sind sich alle einig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwerter Kirschblütenfest 2018

Lichtdesigner Jörg Rost ließ die Blüten strahlen

Schwerte Zum 18. Mal leuchteten die Kirschblüten in der Graf-Diederich-Straße. Organisiert von Jörg Rost, gab es Live-Musik, Getränke und Essen, wie unter anderem rosa Zuckerwatte und Kirscheis. Der Organisator verriet, ob es die nächsten Jahre noch weiter gehen soll.mehr...

Stromausfall in Eintrachtstraße

In RN-Redaktion gingen die Rechner aus

Schwerte Plötzlich waren alle Bildschirme dunkel. Ein Stromausfall traf die Häuser am Eingang der Eintrachtstraße. Die Stadtwerke ließen die Leitungen vor einem Gebäude reparieren. Auf eine Information der meisten Anwohner verzichtete man aber.mehr...

Umbau der Bahnhofstraße in Schwerte

Bahnhofstraße wird asphaltiert - Totalsperrung

Schwerte Der Umbau der Bahnhofstraße in Schwerte hat die Händler schon Nerven gekostet. Jetzt geht die Sanierung in die Endphase und es kommt noch dicker.mehr...

Wohnheim für psychisch Behinderte in Holzen

Anwohner diskutieren emotional über Wohnheim

Der Landschaftsverband stellte in Holzen die Pläne für sein Heim für Menschen mit Behinderungen am Köttersweg vor. Es wurde hitzig diskutiert: Einige Anwohner äußerten große Bedenken und Ängste.mehr...

Schwerter Ausflugstipps: Kirschblütenfest, Elsebad, Zirkus

So klingt der Sommer in Schwerte

Schwerte 28 Grad und ein wolkenloser Himmel. Sobald die Temperaturen steigen, klingt es in Schwerte anders als im kalten Winter. Wir haben uns in der Stadt umgehört – und Ausflugstipps fürs Wochenende zusammengestellt.mehr...

Gebühren für die Außengastronomie sind in Schwerte fair

Im Straßencafé kassiert die Stadt mit

SCHWERTE Bei schönem Wetter zieht es die Schwerter ins Straßencafé. In der Mittagspause, nach Feierabend, am Wochenende. Die Stadt ist stets dabei.mehr...