Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Wir sind Schwerte - Album 509

/
Unbedingt im Mai heiraten wollten Mona und Chris Hudek, und am vergangenen Freitag hatten sie sogar mit dem Wetter Glück. Die beiden lernten sich bereits mit 13 im Schulbus kennen. Mit 17/18 verliebten sich die beiden und jetzt haben sie „Ja“ gesagt. Im kommenden Jahr warten noch die kirchliche Hochzeit und die Flitterwochen auf das Paar.
Unbedingt im Mai heiraten wollten Mona und Chris Hudek, und am vergangenen Freitag hatten sie sogar mit dem Wetter Glück. Die beiden lernten sich bereits mit 13 im Schulbus kennen. Mit 17/18 verliebten sich die beiden und jetzt haben sie „Ja“ gesagt. Im kommenden Jahr warten noch die kirchliche Hochzeit und die Flitterwochen auf das Paar.

Foto: Bernd Paulitschke

Im dritten Lehrjahr zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel ist Mareen Applerbach bei der Firma Fleischhacker GmbH & Co. KG. Ihre Ausbildung wird sie mit einer besonderen Qualifikation als „Asienkauffrau“ beenden. Teil ihrer Ausbildung rund um Im- und Export war das Erlernen von Grundkenntnissen der chinesischen Sprache. Sie hat noch immer Kontakt mit einer Ausstauschschülerin aus Shanghai und freut sich schon auf einen Besuch in der Weltmetropole.
Im dritten Lehrjahr zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel ist Mareen Applerbach bei der Firma Fleischhacker GmbH & Co. KG. Ihre Ausbildung wird sie mit einer besonderen Qualifikation als „Asienkauffrau“ beenden. Teil ihrer Ausbildung rund um Im- und Export war das Erlernen von Grundkenntnissen der chinesischen Sprache. Sie hat noch immer Kontakt mit einer Ausstauschschülerin aus Shanghai und freut sich schon auf einen Besuch in der Weltmetropole.

Foto: Bernd Paulitschke

Die Saison für die erste Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg ist schon fast vorbei, doch zwei Spieltage vor Schluss darf das Team von Georgios Tatsis nicht die Konzentration verlieren. Noch steht die verschworene Gemeinschaft auf dem dritten Platz in der Kreisliga A1 Dortmund, doch wenn es unglücklich läuft, droht noch Tabellenplatz acht.
Die Saison für die erste Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg ist schon fast vorbei, doch zwei Spieltage vor Schluss darf das Team von Georgios Tatsis nicht die Konzentration verlieren. Noch steht die verschworene Gemeinschaft auf dem dritten Platz in der Kreisliga A1 Dortmund, doch wenn es unglücklich läuft, droht noch Tabellenplatz acht.

Foto: Bernd Paulitschke

Frisch vom Hundefriseur kommt Sammy, der kleine Terrier. Sammy ist sieben Jahre alt und liebt vor allem Wurst. Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht, was das Gassigehen sehr vereinfacht, meint sein Herrchen.
Frisch vom Hundefriseur kommt Sammy, der kleine Terrier. Sammy ist sieben Jahre alt und liebt vor allem Wurst. Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht, was das Gassigehen sehr vereinfacht, meint sein Herrchen.

Foto: Bernd Paulitschke

Gerd Armatage und Klaus Dreher von der TSG Westhofen sind die Tennis-Stadtmeister der Altersgruppe 70 im Doppel. Mangels Konkurrenz holten sich die beiden den Titel nach nur zwei Spielen. Die beiden Sportler kennen sich seit der Volksschulzeit, doch erst in diesem Jahr spielten sie erstmals zusammen Tennis.
Gerd Armatage und Klaus Dreher von der TSG Westhofen sind die Tennis-Stadtmeister der Altersgruppe 70 im Doppel. Mangels Konkurrenz holten sich die beiden den Titel nach nur zwei Spielen. Die beiden Sportler kennen sich seit der Volksschulzeit, doch erst in diesem Jahr spielten sie erstmals zusammen Tennis.

Foto: Bernd Paulitschke

Seit rund 30 Jahren beherbergen die Wassersportler des Kanu- und Surf-Verein Schwerte (KVS) auch Mountainbiker. Die sind gerade zurück von einer Tour auf Zypern. Zehn Tage erkundeten die Teilnehmer die Insel mit ihren Rädern. Die Männer genießen den Sport an der frischen Luft und die Geselligkeit gleichgesinnter Menschen.
Seit rund 30 Jahren beherbergen die Wassersportler des Kanu- und Surf-Verein Schwerte (KVS) auch Mountainbiker. Die sind gerade zurück von einer Tour auf Zypern. Zehn Tage erkundeten die Teilnehmer die Insel mit ihren Rädern. Die Männer genießen den Sport an der frischen Luft und die Geselligkeit gleichgesinnter Menschen.

Foto: Bernd Paulitschke

Bei der Marktmusik am Samstag um 11 Uhr in St. Viktor traten diesmal Sängerin Simone Asua-Honert, Klarinettist Niklas Malcharczyk und Musiklehrer Uwe Schiemann am Klavier auf. Schiemann hatte das Konzert kurzfristig organisiert. Seine beiden Kollegen erfuhren erst Mitte der Woche von ihrem Vergnügen. Niklas Malcharczyk bereitet sich gerade auf sein Vorspielen zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vor.
Bei der Marktmusik am Samstag um 11 Uhr in St. Viktor traten diesmal Sängerin Simone Asua-Honert, Klarinettist Niklas Malcharczyk und Musiklehrer Uwe Schiemann am Klavier auf. Schiemann hatte das Konzert kurzfristig organisiert. Seine beiden Kollegen erfuhren erst Mitte der Woche von ihrem Vergnügen. Niklas Malcharczyk bereitet sich gerade auf sein Vorspielen zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vor.

Foto: Bernd Paulitschke

Im nächsten Jahr feiert Heinz Schaar seine 70-jährige Mitgliedschaft beim Männergesangverein Schwerterheide 1887. Mit 16 Jahren nahm sein Vater ihn mit zur Probe. Seine Leidenschaft konnte er allerdings nicht an seine Familie weitergeben. Weder seine beiden Kinder noch seine beiden Enkel singen gerne.
Im nächsten Jahr feiert Heinz Schaar seine 70-jährige Mitgliedschaft beim Männergesangverein Schwerterheide 1887. Mit 16 Jahren nahm sein Vater ihn mit zur Probe. Seine Leidenschaft konnte er allerdings nicht an seine Familie weitergeben. Weder seine beiden Kinder noch seine beiden Enkel singen gerne.

Foto: Bernd Paulitschke

Jetzt kann jeder sehen, dass Liam BVB-Fan ist. Er zeigte seine neue Frisur, als er am Samstag mit seinen Eltern Dennis und Sarah Schütte auf den Markt zum Curry-Wurst- und Fischbrötchen-Essen kam. Dennis hatte sich die Haare extra lang stehen lassen, um sich eine Frisur wie ein echter Fußballstar machen zu lassen. Dann kam eine Friseurin auch noch auf die Idee, „BVB“ in die Haare zu malen.
Jetzt kann jeder sehen, dass Liam BVB-Fan ist. Er zeigte seine neue Frisur, als er am Samstag mit seinen Eltern Dennis und Sarah Schütte auf den Markt zum Curry-Wurst- und Fischbrötchen-Essen kam. Dennis hatte sich die Haare extra lang stehen lassen, um sich eine Frisur wie ein echter Fußballstar machen zu lassen. Dann kam eine Friseurin auch noch auf die Idee, „BVB“ in die Haare zu malen.

Foto: Bernd Paulitschke

Wie in den vergangenen zwölf Jahren so kam auch beim diesjährigen interreligiösen Fastenbrechen das Leckere aus der Küche von Murat Ceylans Anadolu Grill. Mit Hilfe seiner Frau und seiner Schwägerin richtete er ein Büffet her mit typisch türkischen Speisen wie gefüllten Auberginen, gefüllten Weinblättern, gefülltem Blätterteig, verschiedenen Reisgerichten, Gegrilltem, Hähnchenwürsten und vielem mehr.
Wie in den vergangenen zwölf Jahren so kam auch beim diesjährigen interreligiösen Fastenbrechen das Leckere aus der Küche von Murat Ceylans Anadolu Grill. Mit Hilfe seiner Frau und seiner Schwägerin richtete er ein Büffet her mit typisch türkischen Speisen wie gefüllten Auberginen, gefüllten Weinblättern, gefülltem Blätterteig, verschiedenen Reisgerichten, Gegrilltem, Hähnchenwürsten und vielem mehr.

Foto: Bernd Paulitschke