Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wo kann man in Schwerte zur WM 2018 Rudelgucken?

Public Viewing

Die Nationalmannschaft will bei der WM 2018 ihren Titel verteidigen - Unterstützung der Fans ist dabei sehr willkommen. Und weil mitfiebern zusammen mehr Spaß als allein, gibt es in Schwerte einige Möglichkeiten zum Public Viewing. Einige Veranstalter zeigen alle Spiele der deutschen Elf, einige alle WM-Spiele, andere nur sehr ausgewählte.

Schwerte

von Jessica Will

, 13.06.2018
Wo kann man in Schwerte zur WM 2018 Rudelgucken?

„Flossen hoch für Deutschland“ fordert der VfL Schwerte, der zum Public Viewing am Schützenhof einlädt. © Bernd Paulitschke

Die Mission fürs Jogis Jungs ist klar: Titelverteidigung! Die Mission für die meisten Fußball-Fans ist ebenso eindeutig: gemeinsam Fußball gucken und die Nationalelf anfeuern. Nicht ganz so eindeutig ist die Lage bei den Veranstaltern und Wirten in der Ruhrstadt: Einige zeigen alle Spiele mit deutscher Beteiligung, einige alle WM-Spiele – andere gar keine oder nur sehr ausgewählte.

  • VfL Schwerte: „Flossen hoch für Deutschland!“ So lautet das Motto beim VfL Schwerte, der alle WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf großer Leinwand zeigen wird. Los geht es also am Sonntag, 17. Juni, wenn Jogis Jungs im ersten Gruppenspiel gegen Mexiko antreten. „Wir fangen eine Stunde vor Anpfiff mit dem Rahmenprogramm an. Es wird Live-Musik geben, dabei setzen wir auf junge Schwerter Nachwuchskünstler. Außerdem haben wir eine Grillstation, eine Wein- und Sektbar sowie frisch gezapftes Bier“, sagt Susanne Scheiter vom Orga-Team des VfL. „Wir haben einen Tageslichtbeamer besorgt und eine gute Soundanlage. Außerdem findet alles unter der überdachten Tribüne statt, ist also wettersicher.“ Eintritt kostet das Public Viewing im Stadion Schützenhof, Schützenstraße 30, nicht. „Wir sind froh, wenn wir da mit einer schwarzen Null rausgehen, erwarten keinen großen Überschuss“, so Scheiter. Für die Technik entstehen Kosten, Getränke und Essen möchte man trotzdem zu erschwinglichen Preisen anbieten. „Wir machen das nicht wegen des Geldes. Fußball sehen macht in Gemeinschaft einfach mehr Spaß, darum geht es uns“, so Scheiter.

  • ETuS/DJK Schwerte: Erst kickt der Schwerter Nachwuchs auf dem Kunstrasen, dann stürmt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf der Großbildleinwand. Und Schlagersängerin Dani schwenkt dazu die schwarz-rot-goldene Fahne für die Truppe von Bundestrainer Jogi Löw: Der ETuS-/DJK Schwerte lädt für das zweite Gruppenspiel gegen Schweden in sein Vereinsheim, Am Hohlen Wege, ein. Damit möchte der ETuS/DJK einen besonderen Service für die Besucher der Jugend-Stadtmeisterschaften bieten, die er bis zum Sonntag, 24. Juni, auf seinem Gelände in Schwerte-Ost ausrichtet. Als Höhepunkt hat der Verein die Schwerter Sängerin Dani dafür gewonnen, in der Halbzeitpause des Spiels die Fans mit einem Fußballmedley und ihrer WM-Hymne „Wir schwenken die Fahnen (Schwarz, Rot, Gold)“ zu begeistern. „Mit dem kurzfristigen Angebot des Public Viewings möchten wir den Besuchern der Jugend-Stadtmeisterschaften am Samstag einen zusätzlichen Anreiz geben, die Spieler und Mannschaften bis zum Finale zu unterstützen, ohne den vorzeitigen Heimweg aufgrund des Deutschland-Spiels antreten zu müssen“, sagt Vereinsvorsitzender Hans Haberschuss. Mit der Übertragung im Vereinsheim auf Großbildleinwand könne man eine trockene und gemütliche Alternative zu den Open Air-Public Viewings in der Region anbieten. Der Eintritt zu den Jugend-Stadtmeisterschaften an allen Tagen und zum Public Viewing im EWG-Sportpark am Samstag ist frei.
    Jetzt lesen

  • Geisecker SV: Alle Spiele der deutschen Mannschaft zeigt auch der Geisecker SV kostenlos in seinem Vereinsheim am Buschkampweg. „Immer eine Stunde vor Anpfiff geht’s los“, so Martin Gläser, Vorsitzender des Vereins. „Es gibt immer etwas zu essen und ausreichend Getränke sind auch da.“ Im Achtel- und Viertelfinale zeigt der Sportverein ebenfalls die Begegnungen mit deutscher Beteiligung. „Das Halbfinale und das Finale zeigen wir auf jeden Fall, auch wenn Deutschland vorher ausscheidet.“ Der Organisations-Aufwand hält sich in Grenzen, so der Vorsitzende: „Das Equipment ist ja da. Die Vorbereitung mit Schmücken des Vereinsheims dauert etwa einen halben Tag.“

Jetzt lesen

  • Auf der Heide: Wer nicht nur die Auftritte der deutschen Kicker verfolgen möchte, ist in der Kulturkneipe auf der Heide, Heidestraße 55, richtig: Alle WM-Spiele, die während der Öffnungszeiten der Kneipe laufen, also Dienstag bis Samstag ab 17 Uhr und Sonntag zwischen 11 und 14 Uhr, werden dort auf Leinwand gezeigt. Los geht es mit dem Eröffnungsspiel Russland – Saudi-Arabien am heutigen Donnerstag, 14. Juni, um 17 Uhr. Außerdem werden unabhängig von den regulären Öffnungszeiten alle Spiele der deutschen Elf gezeigt. Dabei öffnet die Kneipe jeweils eine Stunde vor Anpfiff. Diese Regelung gilt auch für die Achtel- und Viertelfinale. Die beiden Halbfinale, das Spiel um Platz drei und das Finale zeigt die Kneipe auf jeden Fall. Über besonders viele Besucher freuen sich die Veranstalter am Samstag, 14. Juli, beim Spiel um Platz drei – denn dann steigt auch das Sommerfest auf der Heide. „Wenn das Interesse riesig ist, würden wir auch noch reagieren und mehr Spiele zeigen. Und auch von der Kneipe in den Saal wechseln“, so Falke.

  • Feuerteichschänke: „Wir zeigen alle Spiele. Ich habe ein Sky-Abo, also kostet die WM-Übertragung nichts zusätzlich“, sagt Frank „Pocke“ Simon, Wirt in der Feuerteichschänke, Mährstraße 7. Die Eckkneipe wird noch entsprechend dekoriert und zu den Spielen der deutschen National-Elf will sich Simon noch spezielle Angebote überlegen. Besonders beim Gruppenspiel gegen Schweden wird es voll werden, meint er: „Die Anstoßzeit Samstagabend um 20 Uhr ist bombig.“

  • Gemeindehaus Garenfeld: Die Spiele der deutschen Nationalkicker zeigt auch die evangelische Kirchengemeinde Westhofen im Gemeindehaus Garenfeld, Im Dorf 4, auf einer Großbildleinwand. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Anstoß. Ein engagiertes Team Ehrenamtlicher sorgt dafür, dass es mit der Technik und der Versorgung mit Grillwürstchen und Getränken klappt. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Partnerkirchenkreis im Kongo. Dort wird ein Projekt für die Sanierung und Erweiterung einer Grundschule unterstützt.

  • Rohrmeisterei: In der Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20, werden maximal zwei WM-Spiele gezeigt – und zwar das Halbfinale und das Finale, wenn es das DFB-Team so weit schafft. Sollte es so kommen, werden die Spiele auf jeden Fall drinnen gezeigt: „Draußen wäre es technisch zu aufwendig“, so Tobias Bäcker vom Stiftungsvorstand.

  • Waage: Im Gegensatz zu den vergangenen Fußball-Großereignissen flimmert 2018 kein einziges WM-Spiel über die Bildschirme in der Waage. „Das lohnt sich einfach nicht“, sagt Wirtin Sylvia Schülke. 99 Euro Gebühren müsste sie für die Übertragung aller WM-Spiele an die Gema zahlen. Zumal zwei der Vorrunden-Spiele der deutschen Elf außerhalb der Öffnungszeiten der Kneipe stattfinden. „Ein Spiel der deutschen Elf ist mittwochs, eins sonntags, da habe ich Ruhetag.“ Außerdem zeige die Erfahrung, dass bei späten Anstoßzeiten unter der Woche nur wenige rausgehen würden, um Fußball zu gucken.

Die Gruppenspiele der deutschen Nationalelf: Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr gegen Mexiko; Samstag, 23. Juni, 20 Uhr gegen Schweden; Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr gegen Südkorea. Wird Deutschland Gruppenerster oder -zweiter findet das Achtelfinale entweder am Montag, 2. Juli, 16 Uhr, oder am Dienstag, 3. Juli, 16 Uhr, statt. Erreicht die Mannschaft das Viertelfinale, tritt sie am Freitag, 6. Juli, 20 Uhr, oder am Samstag, 7. Juli, 16 Uhr, an. Die beiden Halbfinal-Spiele finden am Dienstag, 10. Juli, 20 Uhr, und am Mittwoch, 11. Juli, 20 Uhr, statt. Das Spiel um Platz drei steigt am Samstag, 14. Juli, 18 Uhr. Das Finale wird am Sonntag, 15. Juli, um 17 Uhr angepfiffen.
Anzeige