Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Züge rollen nach Notfahrplan

SCHWERTE Vom Lokführerstreik unbehelligt blieb Mittwochnachmittag noch der Schwerter Rangierbahnhof. Alle Transporte trafen planmäßig am Ablaufberg an, obwohl die Gewerkschaft GdL ab 12 Uhr zum Arbeitskampf im Güterverkehr aufgerufen hatte.

14.11.2007

„Im ganzen Land gibt es erst wenige abgestellte Züge“, ergänzte NRW-Bahnsprecher Gerd Felser: „ Man kann sie noch an zwei Händen abzählen.“ Mit dem Beginn größerer Störungen rechnete er erst in der Nacht, wenn der Hauptbetrieb im Güterverkehr herrscht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige