Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nach Diebstahl in Selm

1800 Euro Beute - Trickdiebe auch in Nordkirchen

SELM/NORDKIRCHEN Der Fall kommt einem seltsam bekannt vor, wenn man an die vergangene Woche in Selm zurückdenkt: ein Trickdiebstahl, ältere Menschen die Opfer, zwei Frauen die Täterinnen, ein Fluchtauto mit zwei weiteren Personen. Auch in Nordkirchen scheinen die Unbekannten zugeschlagen zu haben. Der Schaden ist groß.

1800 Euro Beute - Trickdiebe auch in Nordkirchen

Richard M. (Mitte) ist von zwei Frauen überfallen worden.

1800 Euro entwendeten die beiden Frauen einem 93-jährigen Nordkirchener und einer 86 Jahre alten Nordkirchenerin am Montag gegen 10.40 Uhr auf der Schloßstraße. Der Ablauf ist immer derselbe: Die Täterinnen sprechen die Passanten an, nehmen sich vor allem Ältere vor, die gerade von der Sparkasse oder der Bank kommen, halten ihnen einen Zettel vor oder eine Mappe, sagen etwas von einer Spendenaktion. Aber noch ehe sie lange erzählen, greifen sie zu. Sie entwenden den Menschen ohne Anwendung von Gewalt die Geldbörse.

Täter sind organisiert

"Es ist genau die gleiche Vorgehensweise und Täterbeschreibung wie in einem Fall in Nottuln vergangene Woche", sagt Ralf Storcks, Sprecher der Kreispolizei Coesfeld. Die Täter seien organisiert, wohnten oft nicht vor Ort. Sie lauerten oftmals an Banken und Sparkassen, warteten auf Menschen, die wie leichte Opfer aussehen - und dann schlagen sie zu. Gewaltlos, damit sie sich nicht eines Raubes für schuldig machen, sondern nur eines Trickdiebstahls.

"Die älteren Herrschaften haben das erst gar nicht bemerkt", berichtet Ralf Storcks. In der Selmer Altstadt am Donnerstag ein ähnliches Bild: Ein älterer Herr hatte gerade Geld abgeholt bei der Volksbank. Dann hielten die Frauen ihm eine gelbe Kladde vor, schnappten sich seine Geldbörse und fuhren in einem silbernen Audi mit Komplizen davon.

Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen

Die Polizei ist nun auf Zeugenhinweise angewiesen. In Selm war die Rede von einem silbernen Audi mit dem ausländischen Kennzeichen "3002 CLJ". Viel mehr ist nicht bekannt. Was tut die Kripo nun? "Wir müssen auf Hinweise warten, ob wir zum PKW und zu den Personen selber Infos bekommen", sagt Ralf Storcks. "Wir hatten schon 100 Festnahmen im Kreis Coesfeld zu diesem Phänomen." Dann könne man die Daten abgleichen.

SELM Ein 82-jähriger schwerbehinderter Mann hebt am Donnerstagmittag eine größere Geldsumme bei der Sparkasse Selm ab. Dann wird er von zwei Frauen attackiert. Sie entreißen ihm das Geld und fliehen in einem wartenden Auto. Das Opfer bleibt fassungslos zurück - betreut von zwei Zeugen. Wir haben mit ihnen gesprochen.mehr...

"Die Masche gibt es seit ungefähr vier Jahren. Im Laufe der Jahre werden viele Täter festgenommen. Das Problem sei: Es seien "nur" Diebstähle, die strafrechtlich relativ gering bewertet werden. Viel mehr als Geldstrafen oder Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr sind nicht drin für die Täter. "Meistens ist es ein Trickdiebstahl, wenn es hoch kommt ein Bandendiebstahl", so Storcks.

Einmal im Monat die ganze Rente 

Was rät die Polizei den Bürgern? "Sobald man Geld abholt, muss man darauf achten, ob man beobachtet wird. Ältere Personen sollten vielleicht dann holen, wenn sie Bekannte dabei haben." Die Polizei habe zigmal davor gewarnt. "Es geht denen nicht um eine Spende", so Storcks, "sondern immer nur darum, das Geld abzuziehen". Bei  Älteren sei das oft noch so: Sie holen einmal im Monat die ganze Rente ab. "So wie jetzt: Es war Monatsanfang..." Darum rät die Polizei auch zu einem anderen Verhalten: "Holen Sie mehrfach kleine Beträge ab."

SELM Kaum ist die Hilfsaktion für den am Donnerstag mitten in Selm überfallenen Senior gestartet, ist sie auch wieder beendet. Auf ausdrücklichen Wunsch des Opfers. Wir haben ihn nach seinen Beweggründen befragt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Angebot der Familienbildungsstätte

Schön schwanger: Geburtsvorbereitung in Selm

SELM Da sollte man meinen, Frauen seien angespannt, wenn es auf die Zielgerade der Schwangerschaft geht. Denkste. Die Geburtsvorbereitungskurse der Familienbildungsstätte (FBS) Selm nehmen mögliche Ängste, bereiten die Frauen sehr gut auf die Geburt vor – und sind zudem noch unterhaltsam.mehr...